Nadal: «Wird kein einfaches Turnier»

Am Montag bestreitet Rafael Nadal seine Auftaktpartie an den Swiss Indoors gegen den italienischen Qualifikanten Simone Bolelli. Vor seinem ersten Auftritt am Rheinknie seit 10 Jahren stapelt der 14-fache Grand-Slam-Champion wegen körperlicher Beschwerden aber tief.

Video «Tennis: Vor den Swiss Indoors in Basel» abspielen

Nadal vor seiner Auftaktpartie

2:38 min, aus sportpanorama vom 19.10.2014

Vor einem Jahr musste Rafael Nadal für die Swiss Indoors kurzfristig absagen. Erschöpfung verunmöglichte seine Teilnahme am drittgrössten Hallenturnier der Welt. In diesem Jahr steht Nadal in Basel erstmals seit 10 Jahren wieder im Teilnehmerfeld. Um seine körperliche Verfassung steht es aber auch heuer nicht besser.

Video «Tennis: Nadal über seine köperliche Verfassung» abspielen

Nadal über seine körperliche Verfassung

0:17 min, vom 19.10.2014

Fragezeichen hinter Nadals Formstand

Seit ungefähr 2 Wochen leidet der Spanier an einer Blinddarmentzündung, die ihn auch bei seiner Zweitrunden-Niederlage in Schanghai von letzter Woche (gegen Landsmann Feliciano Lopez) behinderte. Nur dank Antibiotika konnte Nadal in der chinesischen Metropole überhaupt antreten.

Weil eine notwendige Operation wegen der erhöhten Infektionsgefahr bis jetzt nicht durchgeführt werden konnte, war eine erneute Absage an den Swiss Indoors für Nadal kein Thema. «Ich habe mich mit den Organisatoren auf einen Kompromiss geeinigt. Ich wollte dieses Jahr hier spielen», sagt der Mallorquiner. In welcher Verfassung sich die Weltnummer 3 in ihrem erst 3. Turnier seit Wimbledon allerdings präsentieren wird, ist äusserst ungewiss.

«Kann nicht über Turniersiege nachdenken»

Nadal selbst kann seinen aktuellen Formstand vor dem Auftaktduell gegen Simone Bolelli auch nicht wirklich einschätzen. «Ich fühle mich nicht hundertprozentig fit, es wird sicher kein einfaches Turnier», meint er zurückhaltend. Die bisherigen 3 Direktduelle gegen die Weltnummer 77 aus Italien konnte der Spanier zwar allesamt gewinnen, doch die Begegnung am Rheinknie steht hinsichtlich der körperlichen Beschwerden von Nadal unter anderen Vorzeichen.

Angesprochen auf seine Ziele in Basel stapelt der 14-fache Grand-Slam-Sieger auch entsprechend tief: «Nach den ganzen Geschichten kann ich nicht über Finals und Turniersiege nachdenken. Ich versuche einfach gesund zu bleiben und wenn ich mein 1. Spiel gewinnen kann, wird es nachher vielleicht ein wenig einfacher.»

Video «Tennis: Nadal über seine Saisonziele» abspielen

Nadal über seine Saisonziele

0:43 min, vom 19.10.2014

Auf grosses Selbstvertrauen lassen die Aussagen des Mallorquiners definitiv nicht schliessen. Doch er hat in der Vergangenheit schon für zahlreiche Überraschungen gesorgt. Und Nadal bleibt schliesslich Nadal - auch wenn er in Basel erneut nicht beschwerdefrei antreten kann.

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 19.10.14 18:15 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie das Erstrundenspiel von Rafael Nadal gegen Simone Bolelli am Montag ab 18:25 Uhr live auf SRF zwei oder srf.ch/sport.

Resultate