Zum Inhalt springen

ATP-Tour Nadal zeigt Djokovic den Meister

Nach den Turniersiegen in Monte Carlo und Barcelona steht Rafael Nadal auch bei seinem 3. Sandplatz-Turnier im Final. Beim Masters in Madrid liess der «Sandkönig» Novak Djokovic keine Chance.

Legende: Video «Der 3. Matchball ist die Entscheidung (SNTV)» abspielen. Laufzeit 0:23 Minuten.
Vom 13.05.2017.

Mit grosser Spannung wurde das 50. Duell zwischen Rafael Nadal (ATP 4) und Novak Djokovic (ATP 2) erwartet. Zwar bekamen die Zuschauer in der «Caja Magica» einige Zauberpunkte zu sehen. Spannung kam aber zu keiner Zeit auf. Nadal siegte in 98 Minuten diskussionslos mit 6:2 und 6:4.

  • Für den Spanier war es im 14. Spiel auf Sand in dieser Saison der 14. Sieg.
  • Nadal gewinnt nach 7 Niederlagen de suite wieder einmal gegen Djokovic.
  • Am Sonntag im Final könnte «Rafa» seinen 5. Titel in Madrid feiern, zum 4. Mal auf Sand.
Legende: Video «Nadal zeigt mal wieder seinen genialen Rückwärts-Smash (SNTV)» abspielen. Laufzeit 0:21 Minuten.
Vom 13.05.2017.

Kaltstart von Djokovic

Die Basis zum Sieg legte Nadal bereits nach wenigen Minuten. Kaum hatten die Zuschauer auf ihre Plätze gefunden, führte der Mallorquiner bereits mit Doppelbreak mit 4:0. Nach 40 Minuten musste Djokovic den 1. Durchgang mit 2:6 abgeben.

Kleiner Hoffnungsschimmer, nicht mehr

Als Nadal beim Stand von 5:4 im 2. Satz zum Match aufschlagen konnte, raffte sich der Serbe noch ein letztes Mal auf, wehrte 2 Matchbälle ab und kam seinerseits zu einem Breakball. Doch der «Sandkönig» konterte mit einem perfekten Stopball. Wenige Minuten später verwertete Nadal seinen 3. Matchball.

Im Final auf dem Weg zum 5. Madrid-Titel trifft der Spanier am Sonntag auf den Österreicher Dominic Thiem (ATP 9).

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 12.05.2017, 18:00 Uhr

10 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fred Savage (Fred(T/B))
    Peter Sprecher.....250er turniere= Budapest, Estoril, München, Istanbul, Genf und lyon......Bitte genauer lesen...was ich schreibe....NOCHMAL....Novak hätte Komplet wie federer auf die 3 1000er turniere auf sand verzichten sollen und stattdessen mindestens 2 der oben genannten turniere...antreten oder spielen.......diese Sachen mit 250er habe ich auch schon vor paar Monaten hier im SRF geschrieben..Er braucht Aufbau spiele oder kämpfe wie ein angeschlagener boxer gg schlecht plazierte spieler
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andreas Baumgartner (Bildung hilft)
    So wie es scheint, ist Nadal unbezwingbar auf Sand in dieser Saison. Für Roland Garros sehe ich nur Wawrinka, Federer oder Angstgegner Fognini, die ihm den Titel streitig machen könnten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fred Savage (Fred(T/B))
    Novaks Aufschlag war über 2 Sätze sehr sehr schwach...auch sein Return am Anfang. Aber ab dem 2 Satz gabs ne Steigerung von Novak.....Er muss seine form wieder finden bis zu den French open....wie gesagt ich kann mich nicht erinnern das nadal jemals einen top fitten Novak bezwang..zurzeit verliert er zu oft gegen spieler aussehalb der BIGFOUR4. Meine Meinung sollte Novak Rom absagen und ein 250er turnier spielen....warum wusste ich schon wieder das er 2-3 runde gg kyrgius,delpotro spielt in rom
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Matteo Z. (MZ)
      Ich bitte Sie. Zu behaupten, Nadal hätte nie gegen einen fitten Djokovic gewonnen, ist kompletter Unsinn. Meine Güte, gehen Sie doch bitte über die Bücher guter Mann. Die beiden haben sich viele gute Spiele geliefert. Rom absagen? 250er-Turnier spielen? Aha. Quatsch. Wenn er wieder an die Spitze will, muss er sich mit den besten Kontrahenten messen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Fred Savage (Fred(T/B))
      Als Novak in absoluten Topform war konnten nur 2 spieler ihn bezwingen.Federer French Open 2011 und Wawrinka French Open2015 und das gute ist dass das jemals 2partien auf seinem schwächsten belag waren.......Er hätte auf alle 3 sand 1000er verzichten sollen und hätte lieber250 turniere spielen sollen gegen kleiner gegner....bis er seine form und Psyche wieder findet.......
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Matteo Z. (MZ)
      Und Federer 2012 in England? Und Stan 2014 in Australien? Und Nadal 2014 am FO? Und Federer 2015 in Cincinnati? Die Liste ist lang. Djokovic ist zweifelsohne ein grosser Spieler. Aber sie wollen ihn uns als Übermenschen à la Herkules verkaufen. Ihre Tennisanalysen... läck du mir am Tschöppli
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Fred Savage (Fred(T/B))
      ich hab doch geschrieben absolut Topform...von 12-14 war murray sogar fast gleich auf mit Novak.......Bringt man euch sowas bei-von wo auch immer- das Novak von 12-14 im Topform war.....IHR alle habt doch gesehen wenn Novak sein Level erreicht...wie viele Spieler mit ihm übers ganze jahre mitgehen.....
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    5. Antwort von Peter Sprecher (b8ilys)
      Lieber Fred könnten sie denn ein 250er vorschlagen? Ich habe keines gefunden, soll Nole jetzt ein Challenger spielen?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen