Nishikori schaltet Publikumsliebling Del Potro aus

In einer ausgeglichenen Partie bezwingt Kei Nishikori den Argentinier Juan Martin del Potro mit 7:5, 6:4. Im Halbfinal von Basel trifft der Japaner nun auf Gilles Muller.

Nur gerade 10 Punkte mehr auf dem Konto, aber locker in 2 Sätzen gewonnen: Kei Nishikori kann mit seiner persönlichen Match-Bilanz zufrieden sein.

Nach harzigem Start und gleich 3 abgewehrten Breakchancen im ersten Aufschlagspiel fand der Japaner immer besser ins Match und konnte seine leichte Überlegenheit zum Schluss des ersten Durchgangs in ein Break ummünzen.

Chancen en masse verpasst

Ankreiden lassen muss sich Nishikori die zahlreichen verpassten Chancen. Die Ineffizienz des 26-Jährigen bei Breakbällen (nur 2 von 10 verwertet) wurde allerdings noch übertroffen: Del Potros wies mit 0 von 8 eine noch schlechtere Quote auf.

Auch im 2. Satz reichte Nishikori ein Break, um am Ende locker mit 7:5, 6:4 den ersten Sieg gegen den 2-fachen Basel-Champion einzufahren.

Oldie Muller ebenfalls weiter

Im Halbfinal trifft Nishikori nun auf den Luxemburger Gilles Muller. Dieser hatte sich am Nachmittag trotz Satzrückstand gegen Del Potros Landsmann Federico Delbonis mit 6:7 (4:7), 6:4, 7:6 (7:3) durchgesetzt.

Nach dem trotz leichter Überlegenheit verlorenen Startsatz drehte der Routinier auf und entschied die letzten beiden Sätze vor allem dank einem starken Aufschlag für sich.

Video «Muller: «Ende Saison passieren halt solche Dinge» (französisch)» abspielen

Muller: «Ende Saison passieren halt solche Dinge» (französisch)

2:00 min, vom 28.10.2016

Sendebezug: srf.ch, Webstream, 28.10.16, 17:00 Uhr

Verletzung bei Monfils

Der Franzose Gael Monfils muss wegen einer Rippen-Verletzung auf das Turnier in Paris von nächster Woche verzichten. Der 30-Jährige hofft, für seine erstmalige Teilnahme an den World-Tour-Finals (ab 13. November) wieder fit zu sein.

Resultate