Zum Inhalt springen

Noch ein Schritt fehlt Macht sich Federer heute zur ältesten Nummer 1?

Mit einem Sieg über Robin Haase hätte der Schweizer den nächsten Meilenstein gesetzt. Die Konkurrenz ist beeindruckt.

Legende: Video Federers letzter Schritt zur Nummer 1 abspielen. Laufzeit 02:52 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 16.02.2018.

Noch nie stand ein Viertelfinal beim ATP-Turnier von Rotterdam so sehr im Fokus. Gewinnt Roger Federer auch gegen Robin Haase (heute ab 19:30 Uhr auf SRF zwei), ist er mit 36 Jahren und 6 Monaten die mit Abstand älteste Nummer 1 aller Zeiten.

Spielerisch hatte er schon immer alles drauf. Aber mich überrascht, wie er sein körperliches Level so hoch halten kann.
Autor: David Goffin

Die Bewunderung für «Altmeister» Federer ist allseits gross, insbesondere auch bei der Konkurrenz.

Er hat schon so viel erreicht. Mich würde es nicht mal mehr überraschen, wenn er auch das noch schafft.
Autor: Grigor Dimitrov

Sowohl Goffin als auch Dimitrov stehen in Rotterdam selbst im Viertelfinal, und dennoch schielen auch sie auf den Auftritt ihres (ehemaligen) Idols.

Auch Stan Wawrinka war in der niederländischen Hafenstadt am Start. Statt im Viertelfinal Federer herauszufordern, blieb der Lausanner aber schon in der 1. Runde überraschend hängen.

Roger ist der beste Spieler aller Zeiten. Es ist immer etwas Besonderes, ihn Titel gewinnen zu sehen.
Autor: Stan Wawrinka

Den Titel, seinen dritten in Rotterdam, kann Federer am Freitagabend noch nicht holen. Und doch geniesst sein Auftritt die Aufmerksamkeit eines grossen Finals.

Sendebezug: Radio SRF 3, 15.2.2018, 22:00 Uhr.

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von marlene Zelger (Marlene Zelger)
    Lieber Roger Federer, ich rate Ihnen, Denken Sie nich "Ich MUSS gewinnen". Darin steckt negatives und Zweifel. Denken Sie nur: "Ich WERDE gewinnen". Bleiben Sie ruhig und lassen Sie das Spiel locker auf Sie zukommen. Spielen Sie einfach Ihr bestes Tennis, denken Sie nicht an die Nr. 1!. Dann bin ich überzeugt, dass Sie dem immensen Druck standhalten und gewinnen werden und somit erneut den Tennisthron besteigen können, was ich Ihnen von Herzen so sehr gönnen würde. Viel Glück!.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andreas Hug (AndiHug)
    vielen dank an srf, das wir bei diesem denkwürdigen spiel live dabei sein können. go roger, hol dir die nr.1 zurück. :-) viel glück
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Seppli Moser (Moser)
    Er kann die nächsten 2 Jahre Nr. 1 bleiben. Falls Rafa mit Verletzungen zu kämpfen hat, was ihm natürlich niemand wünscht. Aber wer sonst soll RF ablösen? Dimitrov, Zverev, Goffin. Nee, die 2. Garde ist immer noch weit weg
    Ablehnen den Kommentar ablehnen