Zum Inhalt springen

ATP-Tour Offene Ausgangslage beim Duell Federer gegen Wawrinka

Stanislas Wawrinka (ATP 18) fordert im Achtelfinal von Indian Wells Roger Federer (ATP 2) heraus. Der formstarke Romand strebt gegen seinen ungleich berühmteren Landsmann den 2. Sieg im 14. Duell an.

Nimmt man die Bilanz der Direktbegegnungen zwischen Roger Federer und Stanislas Wawrinka (12:1) als Grundlage, so kann es im Achtelfinal eigentlich nur einen Sieger geben. Doch es gibt auch Gründe, die vor diesem Duell für den Romand sprechen.

Wawrinka: Neuer Fan-Liebling

Wawrinka ist in den Medien in diesem Jahr omnipräsent. Der Thriller gegen Novak Djokovic bei den Australian Open sowie sein unermüdlicher Einsatz beim Davis Cup gegen Tschechien haben dem 27-Jährigen viele Sympathien eingebracht. Obwohl besagte Matches am Ende knapp verloren gingen, scheint Wawrinka neues Selbstvertrauen getankt zu haben.

Federer sagt Trainingseinheit ab

«Rogers Spiel liegt mir zwar nicht, weil er sehr gut variiert. Aber ich war schon oft nahe dran und glaube an meine Chance», gibt sich Wawrinka vor dem Spiel optimistisch.

Hinter Federers Gesundheitszustand steht weiterhin ein dickes Fragezeichen. Im Spiel gegen Ivan Dodig verletzte sich die Weltnummer 2 am Rücken und sagte daraufhin die Trainingseinheit am Dienstag ab.

20 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Pat, Schweiz
    Es ist wirklich jammerschade das SRF diesen Match nicht überträgt... Habe mich den ganzen Tag darauf gefreut, hätte meine Nachtschicht etwas spannender gestaltet. Und jetzt muss ich mich mit dem Liveticker zufrieden geben :-(
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stanislav Federer, Niemandsland
    Nichts gegen unsere Schweizer Wintersportler, insbesondere nicht gegen die Erfolgreichen - aber sind es nicht unheimlich viele Stunden, die davon übertragen werden mit immensem Aufwand? Obwohl wir in einigen Disziplinen nur noch Statisten sind? Und eine Tennis-Übertragung unserer beiden Asse ist zu teuer? Ob da wohl alles mit rechten Dingen zu und hergeht?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Tobias Brugger, Basel
    Nein SRF zeigt das Spiel der Spiele nicht! Sind ja nur die zwei bekanntesten Schweizer Sportler... SRF kann man in die Tonne hauen! Aber jetzt das Positive ;-) Das Spiel wird live auf Sport 1 gezeigt, bei Cablecom sogar in HD und Bei Swisscom TV leider nur in SD. Was ich jedem Tennis Fan Empfehlen kann ist TennisTV dot com dort werden ALLE ATP/WTA Spiele live gezeigt. Viel Spass beim gucken!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von kev, basel
      sport1? sicher? steht nichts im programm?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen