Rafael Nadal triumphiert in Indian Wells

Rafael Nadal hat den Final des ATP-1000-Turniers in Indian Wells (USA) gegen Juan Martin Del Potro mit 4:6, 6:3, 6:4 gewonnen. Damit feierte der Spanier im 4. Turnier seit seinem Comeback den 3. Triumph. Gleichzeitig stellte er seine Matchbilanz 2013 auf 17:1.

Rafael Nadal (ATP 5) spielte phasenweise wie in seinen besten Tagen. Vor allem mit seiner Vorhand übte der Spanier viel Druck auf Juan Martin Del Potro (ATP 7) aus. Und je länger die Partie dauerte, desto mehr kam Nadals erstaunliche Fitness zum Tragen.

Nadals 18 Breakchancen

Del Potro, der in den Runden zuvor Andy Murray (ATP 3) und Novak Djokovic (ATP 1) besiegt hatte, gewann den 1. Satz nach einem 0:3-Rückstand 6:4. Im 2. Durchgang führte der Argentinier mit Break 2:0, ehe Nadal langsam die Kontrolle an sich riss. Der Mallorquiner beging kaum noch Fehler. Insgesamt erspielte er sich nicht weniger als 18 Breakchancen, wovon er 4 nutzte.

3. Triumph seit Comeback

Nach genau 2:30 Stunden verwertete er seinen 4. Matchball und sank erleichtert auf den Rücken. «Damit hätte ich vor 3 Wochen nie und nimmer gerechnet», sagte Nadal. Der Spanier hat seit seinem Comeback 3 von 4 Turnieren gewonnen und weist eine Matchbilanz von 17:1 auf. Auf das Turnier nächste Woche in Miami verzichtet er allerdings.

Scharapowa holt Frauen-Titel

Maria Scharapowa (Russ) hat zum 2. Mal nach 2006 das Hartplatzturnier in Indian Wells gewonnen. Die Weltranglisten-3. besiegte in einem einseitigen Final Caroline Wozniacki aus Dänemark 6:2, 6:2. Für Scharapowa war es der 1. Turniersieg des Jahres. Gleichzeitig revanchierte sie sich für die Finalniederlage aus dem Jahr 2011.