Zum Inhalt springen

Seit 2 Jahren mit Schmerzen Djokovic bestätigt Operation am Ellbogen

Novak Djokovic hat sich am Ellbogen operieren lassen. Der Serbe meinte, dass er schon seit 2 Jahren an Schmerzen leide.

Nach dem Achtelfinal-Aus in Melbourne habe er verschiedene Methoden ausprobiert und sich vor ein paar Tagen für einen «kleinen medizinischen Eingriff am Ellbogen entschieden», schrieb Djokovic auf Instagram. Der Blick hatte ein Bild veröffentlicht, das Djokovic mit einem Verband an der rechten Hand in der Rennbahnklinik in Muttenz zeigt.

Seit zwei Jahren würden ihn die Schmerzen mittlerweile begleiten, sagte der zwölfmalige Grand-Slam-Sieger, er hoffe nun, «auf einem guten Weg zur vollständigen Genesung zu sein». Es sei jedoch eine «lange Reise», sagte Djokovic.

Rückkehr offen

Wann er auf die Tour zurückkehrt, liess die ehemalige Weltnummer 1 offen. In der Weltrangliste wird Djokovic nur noch auf Platz 13 geführt.

Djokovic war nach sechs Monaten Pause beim Grand-Slam-Turnier in Australien im Achtelfinal gegen den Südkoreaner Chung Hyeon ausgeschieden und dabei offensichtlich nicht im Vollbesitz seiner Kräfte gewesen.

Legende: Video Chung beendet Djokovic-Comeback in Melbourne abspielen. Laufzeit 1:59 Minuten.
Vom 22.01.2018.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.