Zum Inhalt springen
Inhalt

ATP-Tour Sexismusvorwürfe gegen die ATP

Die ATP hat sich mit ihrer Eröffnungszeremonie der ATP-Finals der «NextGen» Sexismusvorwürfe eingehandelt. Die Jungprofis mussten Models auswählen, die hinter ihrem Rücken Schilder für die Gruppen A und B versteckt hielten.

Denis Shapalov bei der Zeremonie von Models begleitet.
Legende: Zeremonie Denis Shapovalov bei der Zeremonie von Models begleitet. Getty

«Guter Job, ATP. Sollte wohl ein futuristisches Event werden, richtig?», fragte die Weltranglisten-38. Alizé Cornet aus Frankreich bei Twitter. Ihre 2009 zurückgetretene Landsfrau Amelié Mauresmo nannte die Veranstaltung eine «Schande».

Entschuldigung der ATP

Daraufhin entschuldigte sich die ATP in einem Statement. «Unsere Absicht war, das reiche Erbe Mailands als eine der Modehauptstädte der Welt in unsere Zeremonie zu integrieren. Allerdings war die Durchführung geschmacklos und inakzeptabel», hiess es in der Mitteilung.

Bestklassierter Spieler beim Turnier ist der Russe Andrej Rublew (ATP 37). Weiter sind Rublews Landsleute Karen Chatschanow und Daniil Medwedew, der Kroate Borna Coric, der Kanadier Denis Shapovalov, Chung Hyeon aus Südkorea, der Amerikaner Jared Donaldson und Gianluigi Quinzi, der sich über ein Qualifikationsturnier das Ticket gesichert hat, in Mailand dabei.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.