Zum Inhalt springen
Inhalt

ATP-Tour Shapovalov wendet frühes Out nach Kaltstart ab

Denis Shapovalov hat die Starthürde in Basel übersprungen. Der Kanadier setzt sich gegen Yuichi Sugita durch.

  • Im 1. Satz findet Shapovalov nicht ins Spiel.
  • Den 2. Durchgang dominiert der 18-Jährige nach Belieben.
  • Im 3. Satz vergibt der Kanadier einen Breakvorsprung – und gewinnt am Ende trotzdem.

Der als kommender Tennis-Superstar gehandelte Denis Shapovalov (ATP 49) bekundete in Basel erhebliche Startschwierigkeiten. Bei seinem ersten Auftritt überhaupt in der St. Jakobshalle schlug der Kanadier Yuichi Sugita (ATP 38) erst nach 3 Sätzen 4:6, 6:2, 7:6.

Mit Steigerungslauf in die 2. Runde

Nach einem schwachen ersten Durchgang steigerte sich der 18-Jährige erheblich und liess sein Potenzial mehrmals aufblitzen. Als er auch im 3. Durchgang mit Break 4:2 in Führung ging, schien die Sache gegessen.

Doch der Japaner zog den Kopf noch einmal aus der Schlinge und glich wieder aus – nur um das Spiel wenig später im Tiebreak doch noch zu verlieren. Ausgerechnet nach einem Doppelfehler.

Bautista Agut im Eilzugstempo

Nie in Gefahr lief in Runde 1 der an Position 6 gesetzte Roberto Bautista Agut. Der Spanier überliess Qualifikant Michail Kukuschkin (ATP 82) nur gerade 3 Games. Ebenfalls ohne Chance blieb der Paolo Lorenzi. Der Italiener blitzte gegen Hyeon Chung (ATP 57) mit 3:6, 1:6 ab.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 23.10.17, 18:45 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.