So lief die Partie zwischen Federer und Berdych

Roger Federer steht nach einem 6:4, 6:0-Sieg über den Tschechen Tomas Berdych (ATP 9) im Halbfinal des ATP-1000-Turniers von Indian Wells. Hier können Sie das Spielgeschehen nachlesen.

Roger Federer beim Tennisturnier in Indian Wells

Bildlegende: Kampf um Halbfinal-Einzug Roger Federer fordert in Indian Wells Tomas Berdych. EQ Images

Tennis: Federer - Berdych 6:4 6:0

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 21 :25

    Fazit

    Roger Federer hat beim ATP-1000-Turnier in Indian Wells in beeindruckender Manier die Halbfinals erreicht. Der vierfache Champion liess dem Tschechen Tomas Berdych (ATP 9) keine Chance und siegte in 68 Minuten 6:4 und 6:0. Der Schweizer bleibt damit im diesjährigen Turnier ohne Satzverlust.

    Federer, der bei eigenem Aufschlag nichts anbrennen liess, führte im 1. Umgang die Entscheidung mit dem Break zum 4:3 herbei. Der 2. Durchgang war dann ein richtiges Schaulaufen des in allen Belangen überlegenen Schweizers.

    Im Halbfinal am Samstagabend trifft er entweder auf Rafael Nadal oder auf Milos Raonic. Die Partie wird auf SRF zwei live übertragen.

    Video «Tennis: ATP 1000 in Indian Wells, Federer - Berdych: Satz und Matchbälle» abspielen

    Federer - Berdych: Satz und Matchball

    0:43 min, vom 20.3.2015

  • 21 :23

    FEDERER SCHLÄGT BERDYCH IN 2 SÄTZEN

    Das war eine Machtdemonstration. Zu Null bringt Federer sein Aufschlagsspiel durch und siegt in nur 68 Minuten.

  • 21 :21

    Federer schafft erneut den Servicedurchbruch

    Federer hält Berdych weiterhin im Würgegriff. Der Schweizer agiert wieselflink, während der Tscheche einfach kein Rezept findet. Ein weiteres Break ist die logische Folge, Federer serviert nun zum Matchgewinn.

  • 21 :12

    Auch Gwen Stefani begeistert

    Unter den Zuschauern befindet sich auch Sängerin Gwen Stefani, die mit der Familie Federers gut befreundet ist. Sie sieht, wie Federer bei eigenem Aufschlag weiterhin ungefährdet ist und dem Sieg entgegensteuert.

    Gwen Stefani

    Bildlegende: Vor Ort Gwen Stefani SRF

  • 21 :09

    Federer im Spielrausch

    Nachdem er sein Break problemlos bestätigt hat, nimmt Federer Berdych bei dessen Aufschlag erneut unter Beschuss. Mit einem Wahnsinnspunkt geht er 15:0 in Führung. Berdych kommt zwar noch auf 30:40 heran, verschenkt das Game dann aber mit einem Doppelfehler.

    Video «Tennis: ATP 1000 Indian Wells: Sehenswerter Punkt von Federer» abspielen

    Sehenswerter Punkt von Federer

    0:28 min, vom 20.3.2015

  • 21 :01

    Erneutes Break von Federer

    Federer macht mit seiner Vorhand weiterhin gehörig Druck. Berdych weiss kaum, wie ihm geschieht, die Bälle fliegen ihm nur so um die Ohren. Mit einem Angriff kurz-cross lockt der Schweizer den Tschechen ans Netz. Dessen Volley landet klar im Aus, was Federer das 2. Break der Partie einbringt.

  • 20 :55

    FEDERER HOLT SICH DEN 1. SATZ

    Erstmals gerät Federer etwas unter Druck und 0:30 in Rückstand. Doch mit einem erfolgreichen Netzangriff und einem Service-Winner zieht der Baselbieter den Kopf noch aus der Schlinge. Kurz darauf erspielte er sich einen Satzball, den er gleich nutzen kann. Bezeichnenderweise gerät dabei eine Rückhand von Berdych etwas zu lang.

  • 20 :51

    Berdych verkürzt

    Federer versucht, seinen Kontrahenten weiterhin unter Druck zu setzen, agiert für einmal aber etwas fehlerhaft. Zweimal geraten seine Angriffsbälle zu lang, was Berdych das 4:5 ermöglicht.

  • 20 :42

    Break Federer

    Was sich zuvor angekündigt hat, ist jetzt Tatsache: Federer nimmt Berdych erstmals den Aufschlag ab. Mit seinem druckvollen Spiel setzt Federer den Tschechen mächtig unter Druck und erspielt sich 3 weitere Breakchancen, wovon er die 2. nutzen kann.

    Bei eigenem Aufschlag kann Federer das Break bestätigen und geht 5:3 in Führung.

  • 20 :34

    Berdych wankt erstmals

    Gleich 3 Doppelfehler leistet sich Berdych im 5. Game und sieht sich prompt mit einem Breakball konfrontiert. Der Tscheche behält aber die Nerven und wehrt den drohenden Servicedurchbruch mit einem satten Vorhand-Winner ab. Insgesamt kommt Federer aber wesentlich besser mit den hoch abspringenden Bällen auf dem Hartbelag zurecht.

    Federer seinerseits muss im 3. Aufschlagsspiel erstmals einen Punkt abgeben. Trotzdem gleicht er problemlos zum 3:3 aus - auch dank 3 unerzwungenen Fehlern von Berdych.

  • 20 :28

    Federer bei eigenem Aufschlag makellos

    Berdych holt auch im 2. Game als Return-Spieler keinen Punkt. Federer serviert gut, dominiert die Ballwechseln und hat mit einem Netzroller auch das nötige Glück auf seiner Seite.

  • 20 :22

    Aufschläger weiter ohne Probleme

    Gleich zu Null bringt Federer sein erstes Game nach Hause. Auch Berdych lässt bei eigenem Aufschlag noch nichts anbrennen. Sobald der Ballwechsel aber länger wird, geht der Punkt bislang an den Schweizer.

  • 20 :18

    Berdych legt vor

    Tomas Berdych bringt das 1. Game ohne grössen Probleme nach Hause. Schnell legt er dank guten Aufschlägen 40:0 vor. Federer kann zwar noch auf 30:40 verkürzen, dann spielt er aber einen Ball ins Seitenaus.

  • 20 :09

    Bald geht es los

    Die beiden Spieler haben die Arena betreten und spielen sich nun ein. In Kürze wird es hier also losgehen.

  • 20 :09

    Federer Rekordhalter in Indian Wells

    Mit 4 Siegen ist Roger Federer Rekordhalter in der kalifornischen Wüste. Beim Zweisatz-Sieg gegen Jack Sock im Achtelfinal feierte der Maestro seinen 50. Erfolg in Indian Wells.

  • 19 :59

    Federer: «Es war meistens knapp»

    «Es gab mal eine Phase, in der ich mit seinem Spiel nicht so gut zurecht kam», erinnert sich Federer. Zuletzt lief es gegen den aggressiven Grundlinienspezialisten allerdings wieder besser. «Es war meistens knapp, zumal wir in etwa auf den gleichen Belägen gut spielen.» Im Kampf um den Halbfinal-Einzug werde es wohl auf die Tagesform ankommen, glaubt er. Die Vorschau auf das Duell finden Sie hier.

  • 19 :58

    Vor dem Spiel

    Herzlich willkommen zur Viertelfinal-Partie am ATP-1000-Turnier in Indian Wells. Die Weltnummer 2 Roger Federer trifft auf den Tschechen Tomas Berdych (ATP 9).

    Im Head-to-Head führt Roger Federer mit 12:6 Siegen. Auf US-Territorium setzte es jedoch in allen 3 Duellen Niederlagen ab. Das letzte Aufeinandertreffen liegt über ein Jahr zurück. Es endete mit einem Sieg des Schweizers im Final in Dubai.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 18.03.15, 06:00 Uhr.