So liefen die Partien Wawrinka - Karlovic und Nadal - Dimitrov

Karlovic schlägt Wawrinka mit 6:3, 6:7 (2:7), 4:6. Nadal steht dank seinem 6:4, 4:6, 6:3-Sieg im Viertelfinal. Lesen Sie den Spielverlauf im Liveticker nach.

.

Bildlegende: Der Spanier besiegt Dimitrov in drei Sätzen mit 6:4, 4:6, 6:3 SRF

Tennis: Swiss Indoors, Nadal - Dimitrov 6:4, 4:6, 6:3

Wawrinka - Karlovic 6:3, 6:7 (2:7), 4:6

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 22 :43

    Ausblick

    Morgen sehen Sie auf SRF zwei ab 18:00 Uhr die Achtelfinal-Partie zwischen Gasquet – Thiem und ab 20:00 Uhr das Spiel Federer - Kohlschreiber. Auch im Liveticker mit Stream sind wir wieder für Sie da.

  • 22 :42

    NADAL STEHT IM VIERTELFINAL

    Der Spanier gewinnt eine verrückte Partie in Basel. Im ersten Satz ging Dimitrov früh mit Break in Führung. Nadal wurde aber zunehmend stärker und sicherte sich diesen schliesslich mit 6:4. Der zweite Satz startete ebenfalls mit einem Break Dimitrovs, Nadal konnte diesmal aber nichts mehr ausrichten. Der Bulgare erzwang zum Schluss mit einem 6:4 den Entscheidungssatz. Auch in diesem gelang ihm zu Beginn das Break, Nadal konnte aber wiederum ausgleichen und sich schliesslich mit 6:4, 4:6 und 6:3 durchsetzen.

  • 22 :40

    GAME, SET, MATCH NADAL

    Dimitrov kommt zwar noch zu zwei Breakbällen, schliesslich holt sich Nadal aber das Game. Er sichert sich somit den dritten Satz mit 6:3 und zieht in den Viertelfinal ein.

  • 22 :33

    Nadal mit der Vorentscheidung?

    Der Spanier holt sich dank einem unerzwungenen Fehler Dimitrovs das vermutlich entscheidende Break zum 5:3. Nun kann er bei eigenem Aufschlag alles klar machen.

  • 22 :28

    Game zu Null

    Nadal gibt bei eigenem Aufschlag Vollgas und legt ohne Punktverlust zum 4:3 vor.

  • 22 :24

    Umkämpftes Game

    Die Spieler liefern sich beim Stand von 40:40 einige spektakuläre Ballwechsel. Schliesslich behält Dimitrov die Nerven und gleicht zum 3:3 aus.

  • 22 :15

    Nadal wird stärker

    Bei Dimitrov häufen sich nun die Fehler. Nadal geht ohne Probleme mit 3:2 in Führung.

  • 22 :12

    Das Rebreak ist Tatsache

    Nadal gleicht dank einem völlig missglückten Smash Dimitrovs zum 2:2 aus.

  • 22 :07

    Nadal verkürzt

    Der Spanier verkürzt bei eigenem Aufschlag zum 1:2.

  • 22 :05

    Break bestätigt

    Nadal kommt zwar gefährlich nahe an ein Rebreak, schliesslich kann Dimitrov aber zum 2:0 vorlegen.

  • 22 :03

    Start nach Mass für Dimitrov

    Der Bulgare startet auch im dritten Satz mit einem Break.

  • 21 :54

    SATZ DIMITROV

    Es kommt zum Entscheidungssatz. Dimitrov behält die Nerven und sichert sich bei eigenem Aufschlag das Game zum 6:4.

    Die Statistik des zweiten Satzes.

    Bildlegende: Die Statistik des zweiten Satzes. SRF

  • 21 :49

    Nadal hält

    Der Spanier bringt seinen Service sauber durch und verkürzt zum 4:5. Gelingt ihm erneut ein Break oder kommen wir in den Genuss eines Entscheidungssatzes?

  • 21 :46

    Starkes Aufschlagspiel

    Nadal leistet sich einen Fehler zu viel, Dimitrov geht mit 5:3 in Führung.

  • 21 :43

    Game zu Null

    Der Spanier wird zunehmend stärler. Er sichert sich das Game bei eigenem Aufschlag ohne Punktverlust und verkürzt auf 3:4.

  • 21 :41

    Break für Nadal

    Und dieses Break kommt tatsächlich: Dimitrov ermöglicht Nadal einen Breakball und begeht sodann einen Doppelfehler. Der Bulgare führt nur noch mit 4:2.

  • 21 :35

    Nadal mit Mini-Reaktion

    Der Spanier gewinnt sein erstes Game im zweiten Satz und verkürzt auf 1:4. Nun muss ein Break her.

  • 21 :32

    Dimitrov weiterhin ohne Probleme

    Der Bulgare spielt heute ganz stark auf. Er sichert sich mit einem Vorhand-Winner den Punkt zum 4:0.

  • 21 :25

    Doppelbreak ist Tatsache

    Nadal scheint nun völlig von der Rolle und verliert auch sein zweites Aufschlagspiel in diesem Satz. Dimitrov führt mit 3:0.

  • 21 :22

    Umkämpftes Game

    Dimitrov hat bei eigenem Aufschlag etwas Mühe, behält schliesslich beim Stand von 40:40 die Nerven und legt zum 2:0 vor.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.10.15, 18:00 Uhr