So musste sich Wawrinka Djokovic geschlagen geben

Stan Wawrinka verpasst den erstmaligen Final-Einzug beim ATP-1000-Turnier von Paris-Bercy. Der Lausanner unterliegt dem Serben Novak Djokovic mit 3:6, 6:3, 0:6. Hier im Ticker gibt es den Spielverlauf zum Nachlesen.

Stan Wawrinka streckt sich.

Bildlegende: Das ganze Strecken nützte nichts Stan Wawrinka unterlag Novak Djokovic. EQ Images

Tennis: ATP 1000 Paris-Bercy, Djokovic - Wawrinka 6:3, 3:6, 6:0

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 19 :21

    Aufopferungsvoller Kampf schlecht belohnt

    Beim Stand von 3:6 und 0:2 aus Sicht von Wawrinka sah es nach einer klaren Angelegenheit im insgesamt 23. Duell der beiden Akteure aus. Doch der Romand wollte sich nach der bisher so gut verlaufenen Turnierwoche noch nicht vom Pariser Publikum verabschieden und legte eine fulminante Aufholjagd hin. Er sicherte sich 5 Games in Folge und entschied den 2. Durchgang mit 6:3 für sich. Djokovic liess seinem Ärger in dieser Phase freien Lauf, fing sich aber zu Beginn des Entscheidungssatzes wieder und liess Wawrinka von da an keine Chance mehr. Die serbische Weltnummer 1 gab kein Game mehr ab und holte sich den 3. Umgang glatt mit 6:0.

    Im Final kommt es damit zu einem weiteren Giganten-Duell. Djokovic trifft dort auf Murray. Im Head-2-Head liegt der Serbe mit 20:9 Siegen vorne.

  • 19 :12

    Die Match-Statistik.

    Bildlegende: Die Match-Statistik. SRF

  • 19 :06

    MATCH DJOKOVIC

    Bitteres Ende für Wawrinka: Er verliert den 3. Satz sang- und klanglos mit 0:6. Am Ende segelt eine mit viel Frustration geschlagene Vorhand ins Aus.

  • 19 :02

    5:0 - Wawrinka ist chancenlos

    Wawrinka kann Djokovic in diesem 3. Durchgang nichts entgegensetzen. Zu viele Bälle schlägt er ins Aus und bei den längeren Ballwechseln tritt der Serbe momentan zu dominant auf.

  • 19 :00

    DOPPELBREAK DJOKOVIC

    Das dürfte die Entscheidung gewesen sein. Wawrinka schenkt Djokovic ein 2. Break mit einem Ball, der erst hinter der Grundlinie aufprallt.

  • 18 :54

    3:0 - Break bestätigt

    Wawrinka startet furios in dieses Return-Game und holt sich schnell zwei Punkte zum 30:0. Doch dann schlägt er einen einfachen Rückhand-Passierball ins Netz und baut Djokovic damit auf. Den Ballwechsel bei Spielball für den Serben beendet er ebenfalls mit einem Rückhand-Fehler.

  • 18 :50

    BREAK DJOKOVIC

    3 Breakbälle sind einer zu viel. Die letzte seiner Möglichkeiten kann Djokovic nutzen, weil Wawrinka eine Rückhand ins Seitenaus schlägt. Satz 3 beginnt genau gleich wie sein Vorgänger: Wawrinka liegt mit 0:2 zurück.

  • 18 :45

    Guter Start für Djokovic

    Der Serbe scheint sich zwar noch nicht komplett beruhigt zu haben, gewinnt das 1. Game im Entscheidungssatz aber trotzdem zu Null.

  • 18 :43

    Die Statistik zu Satz 2

    Bildlegende: Die Statistik zu Satz 2. SRF

  • 18 :42

    SATZ WAWRINKA

    Mit einem Stopp-Volley am Netz sichert sich Wawrinka den 2. Durchgang. Djokovics Serie ohne Satzverlust ist damit gerissen. Zum 1. Mal seit den US Open gibt er wieder einen Satz ab.

  • 18 :38

    Djokovic verkürzt auf 3:5

    Dank einer zu lang geratenen Vorhand Wawrinkas erhält der «Djoker» eine letzte Chance, sich im 2. Satz noch in die Verlängerung zu retten.

  • 18 :33

    Der Satzausgleich in Reichweite

    Djokovic lässt 2 Breakbälle liegen, weil er zu fehlerhaft agiert. Er bestraft sich dafür gleich selber und hämmert sich das Racket gegen den Fuss. Bei Einstand schlägt er eine weitere einfache Vorhand ins Out und ermöglicht Wawrinka so den Spielball zum 5:2, den der Schweizer erfolgreich verwerten kann.

  • 18 :27

    BREAK WAWRINKA

    Ist das zu glauben? Nach 0:2 steht es jetzt nach zwei Service-Durchbrüchen in Folge 4:2 für Wawrinka. Djokovic schenkt dem Schweizer das Break mit einem unerzwungenen Fehler.

  • 18 :22

    Wawrinka geht mit 3:2 in Führung

    Vom Break beflügelt, spielt der Romand bei eigenem Aufschlag sehr souverän. Er kann locker zum 3:2 vorlegen und hat das Momentum nun auf seiner Seite.

  • 18 :18

    BREAK WAWRINKA

    Die insgesamt 5. Chance kann Wawrinka nützen. Djokovic stürmt nach dem 2. Aufschlag ans Netz und setzt den Volley ins Aus. Der 2. Durchgang ist damit wieder offen.

    Djokovic mit dem Fehler.

    Bildlegende: Der entscheidende Ballwechsel Djokovic mit dem Fehler. SRF

  • 18 :16

    3 weitere Gelegenheiten

    Das Game ist immer noch nicht entschieden. Bei Einstand spielt Wawrinka stärker und kommt zu 3 weiteren Breakbällen. Doch in Rücklage dreht Djokovic auf und wehrt alles ab.

  • 18 :14

    Umkämpftes Aufschlagspiel

    Weiter geht es mit dem kräfteraubenden Spiel. Djokovic jagt Wawrinka über das gesamte Feld. Dieser gibt aber nicht auf, erläuft sich fast jeden Ball und erkämpft sich völlig verdient seine 1. Breakmöglichkeit, die Djokovic aber souverän abwehrt. Das Game dauert nun bereits über 10 Minuten.

  • 18 :04

    Wawrinka mit schweren Beinen

    Der lange Kampf gegen Nadal gestern scheint Spuren hinterlassen zu haben. Zwar holt er sich das «Pflicht-Game» zum 1:2, muss sich danach aber auf dem Schläger abstützen. Kann er sich nochmals aufbäumen?

    Wawrinka mobilisiert die letzten Kräfte.

    Bildlegende: Ermüdet Wawrinka mobilisiert die letzten Kräfte. Keystone

  • 18 :02

    BREAK DJOKOVIC

    Jetzt geht es für Wawrinka zu schnell. Mit einem Passierball kommt Djokovic bereits wieder zu 2 Breakmöglichkeiten. Wawrinka schlägt im folgenden Ballwechsel eine einfache Rückhand ins Netz und so ist das frühe Break Tatsache.

  • 18 :00

    Die Zahlen zum 1. Durchgang.

    Bildlegende: Die Zahlen zum 1. Durchgang Ein Breakball reichte Djokovic. SRF

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 7.11.15, 17:00 Uhr