So zogen Federer und Isner in die 2. Runde ein

Lokalmatador Roger Federer glänzt bei seiner Auftaktpartie. Aufschlagriese John Isner lässt Ernests Gulbis keine Chance. Lesen Sie den Spielverlauf der beiden Partien im Ticker noch einmal nach.

Roger Federer schlägt eine Vorhand.

Bildlegende: Guter Start Roger Federer steht nach einer Machtdemonstration im Achtelfinal. Keystone

Swiss Indoors Basel, 1. Runde

  • Federer gewinnt seine Auftaktpartie gegen Kukuschkin in 2 Sätzen mit 6:1 und 6:2.
  • John Isner schlägt Ernests Gulbis in 2 Sätzen mit 6:3 und 6:4.
Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 21 :25

    Das wars für den Moment

    Bereits am Mittwoch gibts wieder Live-Tennis von den Swiss Indoors Basel. Unter anderem steht Stan Wawrinka gegen Ivo Karlovic im Einsatz. Verfolgen Sie die Partie des Romands ab 18:00 Uhr live auf SRF zwei und im Ticker.

  • 21 :18

    Isner schlägt Gulbis und steht im Achtelfinal

    Noch einmal lässt Isner seine Klasse beim Aufschlag aufblitzen. Mit 230 km/h gelingt ihm noch der bisher schnellste Service des Turniers. Der Amerikaner schlägt Gulbis in 2 Sätzen 6:3 und 6:4 und steht damit in der nächsten Runde.

  • 21 :16

    Isner serviert gleich fürs Match

    Ein Totaleinbruch von Gulbis. Dem Letten unterlaufen 3 ebenso haarsträubende wie unerklärliche Fehler und das ausgerechnet in der entscheidenden Phase des 2. Satzes. Isner holt sich das Break und schlägt gleich zum Gewinn des Matches auf.

  • 21 :12

    Der Amerikaner solide

    Wenn Gulbis mal im Ballwechsel ist, unterlaufen ihm unerklärliche und einfache Fehler. So kann er Isner nie unter Druck setzen. Der Aufschlagriese gleicht erneut aus.

  • 21 :08

    Gulbis legt wieder vor

    Mühelos erhöht der Lette auf 4:3.

  • 21 :06

    Isner steigert sich von Aufschlag zu Aufschlag

    Gulbis beginnt nun besser zu returnieren und sogleich kommt Isner unter Druck. Den 1. Breakball des Letten kann der Amerikaner aber dennoch mit dem Service abwehren. Von Aufschlag zu Aufschlag steigert er das Tempo und ist letztlich bei 224 km/h angelangt. Mit diesem Hammer gleicht er zum 3:3 aus.

  • 21 :00

    Weiter alles in der Reihe

    3 Doppelfehler hat Gulbis bereits auf dem Konto. Und auch in diesem Aufschlagspiel macht er mit der Vorhand zu viele Fehler. Trotzdem gelingt es ihm wieder vorzulegen, was nicht unbedingt für Isner spricht.

  • 20 :55

    Weit weg von einem Break

    Gulbis gelingt es einfach nicht, die Aufschläge von Isner zu lesen. Immer wieder wird er auch bei 2. Aufschlägen auf dem falschen Fuss erwischt. Im Moment ist er sehr weit von der Realisierung eines Breaks entfernt.

  • 20 :53

    2:1 für Gulbis

    Der Lette zeigt Aufschlag-Volley in Perfektion und schliesst damit ein enges Aufschlagspiel ab. Kurzzeitig sah er sich mit einem 15:30 konfrontiert, konnte dann aber zulegen und wieder vorlegen.

  • 20 :49

    Isner kann ausgleichen

    Bei Aufschlag des Amerikaners agiert Gulbis weiterhin glücklos. Wenn der Lette mal in den Ballwechsel hineinfindet, fehlt oft auch die Konstanz und die Genauigkeit in den Schlägen. So gelingt Isner mühelos der Ausgleich.

  • 20 :46

    Gulbis legt vor

    Der Lette macht es besser als im 1. Durchgang und bringt sein 1. Aufschlagspiel durch. Allerdings kommt da sehr wenig zurück von Isner.

  • 20 :41

    Satz 1 geht an Isner

    Mühelos bringt die Nummer 14 der Welt auch dieses Aufschlagspiel durch und gewinnt den 1. Durchgang mit 6:3. Der Amerikaner spielte konstanter, zeigte sich effizient bei den Breakmöglichkeiten und blieb bei eigenem Aufschlag ungefährdet. Gulbis muss sich steigern, will er in die 2. Runde vorstossen.

  • 20 :39

    Letzte Chance für Gulbis

    Der Lette kann noch einmal verkürzen und erhält nun die letzte Möglichkeit, das Rebreak doch noch zu schaffen. Bringt Isner seinen Aufschlag durch, geht der 1. Satz an den Amerikaner.

  • 20 :36

    5:2 für Isner

    Unglaublich mit welcher Präzision Isner die 2. Aufschläge ins Feld zirkelt. Gulbis kommt so nur selten in die Ballwechsel hinein und kann den Amerikaner kaum gefährden.

  • 20 :33

    Game für Gulbis

    Wieder kann der Lette verkürzen. Dabei punktet er mit der Vorhand, mit der er bisher unsicher agierte. Er bleibt also dran im 1. Satz.

  • 20 :29

    Das nächste Ass

    Isner lässt Gulbis keine Chance und baut seinen Vorsprung wieder aus. Bei den Assen hat der Amerikaner die Statistik derweil wieder ausgeglichen.

  • 20 :26

    Gulbis verkürzt

    Der Lette holt sich sein 1. Game und überholt Isner in der Ass-Statistik (3:2). Das dürfte ihm etwas Auftrieb geben für sein nächstes Return-Spiel.

  • 20 :24

    Bestätigung gelingt

    Isner lässt bei eigenem Aufschlag nichts anbrennen und bestätigt das Break.

  • 20 :23

    Break für Isner

    Gulbis ist noch nicht richtig in der Partie angekommen. Mit dem Aufschlag und auch der Vorhand tut er sich schwer in dieser Anfangsphase. Isner kommt zu Breakchancen, die 3. kann er letztlich verwerten.

  • 20 :14

    Isner überzeugt

    Der Amerikaner braucht keine Anlaufzeit. Auf Anhieb funktioniert sein Service. Zu Null und mit einem Ass nach 2. Aufschlag holt sich Isner das 1. Game.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.10.15, 18:00 Uhr