Zum Inhalt springen
Inhalt

ATP-Tour Tapfer kämpfender Laaksonen scheitert im Halbfinal

Henri Laaksonen hat seinen ersten Einzug in einen Final auf ATP-Ebene nur knapp verpasst. Gegen David Goffin verlor der Schweizer in 3 Sätzen.

Legende: Video Zusammenfassung Laaksonen - Goffin abspielen. Laufzeit 00:58 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 30.09.2017.
  • Langer Atem: Wie im Viertelfinal muss Henri Laaksonen (ATP 107) über 2 Stunden spielen.
  • Enge Kiste: 6:7 (7:9), 7:5, 3:6 lautet das finale Skore aus Sicht des finnisch-schweizerischen Doppelbürgers.
  • Exploit verpasst: Mit der Niederlage gegen David Goffin (ATP 12) verspielt Laaksonen seinen ersten Final-Einzug an einem ATP-Turnier.

Am Ende war bei Henri Laaksonen wohl etwas die Luft draussen: Hatte er dem Favoriten David Goffin über weite Strecken den Schneid abgekauft, musste er dem Belgier im Entscheidungssatz gleich im ersten Game das Break zugestehen. Nach 2:18 Stunden verwertete der Belgier seinen 1. Matchball zum Finaleinzug in Shenzhen.

Starker Auftritt von Laaksonen

Laaksonen war dem um ein Jahr älteren Goffin von Anfang an ebenbürtig gewesen. Den Startsatz hätte der Schweizer gewinnen können, vergab er doch 2 Breakchancen, ehe er im Tiebreak knapp unterlag. Den 2. Durchgang holte sich Laaksonen dann: Zu recht, war er in dieser Phase schliesslich der aktivere Spieler, der mehr Punkte gewann.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Patrick Suter (Patrick Suter)
    Gratuliere zum erfolgreichen Turnier! Endlich mal mehrere Spiele hintereinander gewonnen. Laaksonen ist ein Spieler mit grossem Potenzial . Habe schon vor vier Jahren gesagt, dass er unter die Top 50 vorstossen kann. Vielleicht bewahrheitet sich das ja doch noch…
    Ablehnen den Kommentar ablehnen