Zum Inhalt springen

ATP-Tour «The Return» – Der Film über Roger Federers Tennisjahr

Roger Federer hat ein Traum-Jahr hinter sich. Nach 6 Monaten Verletzungspause legte er ein unglaubliches Comeback hin. SRF blickt auf ein aussergewöhnliches Tennisjahr zurück. Der Film wird am 27. Dezember ausgestrahlt.

Legende: Video The Return – Roger Federer 2017 abspielen. Laufzeit 2:16 Minuten.
Vom 26.12.2017.

Nach 6 Monaten Verletzungspause kehrte Roger Federer im Januar 2017 auf die ATP-Tour zurück – und wie! 57 Partien, 52 Siege, 7 Titel. Darunter die Grand-Slam-Triumphe in Melbourne und Wimbledon – seine Major-Titel 18 und 19.

SRF blickt zurück auf sein aussergewöhnliches Tennisjahr 2017. Roger Federer, Menschen die ihm nahestehen und Tennisfachleute erzählen von historischen Tennismomenten und lassen grosse Emotionen nochmals aufleben.

TV-Hinweis: The Return – Roger Federer 2017
Ausstrahlungsdatum: Mittwoch, 27. Dezember 2017, 17:40 Uhr, SRF zwei

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dennis Gutknecht (HoppSchwiiz)
    Tennislegende,Tennisgott,Krösus, Jesus... Jessas Maria! Aber RF ist-mit Messi- einer der ‚Auserwählten‘, der sich jeden Spitznamen verdient. Werden wir je ein grösseres-ist zwar eine Beleidigung, aber besser kann ichs nicht formulieren- Aushängeschild haben?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Josef Graf (Josef Graf)
      Die Schweiz war schon ein tolles Land, bevor RF auf die Sport-Weltbühne trat, und sie wird es zum Glück auch weiterhin sein, wenn RF einmal sein Racket an den Nagel hängen wird. Und das mit dem so genannten Aushängeschild bezweifle ich stark. Mir ist in der Schweiz kein schweizerisches Unternehmen und keine Bevölkerungsgruppe bekannt, welches/welche aus dem Ausland dank RF finanzielle Mittel oder sonstige Unterstützung bekommt. Wenn Touristen in die Schweiz kommen, ist dies nicht wegen RF.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Urs Dupont (udupont)
    Hat die Schweiz denn wirkliches nichts besseres anzubieten? Andere Länder werben mit ihren Stärken, landschaftlichen Reizen und vielen anderen wichtigen Qualitäten. In Zürich Airport sieht man als erstes einen Mann der auf einen Filzball eindrescht (CS Werbespot). Wer kommt bzw. bleibt deshalb schon bei uns oder will deshalb mit einer CH Firma geschäften? Absolut kontraproduktive Werbung ....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Dennis Gutknecht (HoppSchwiiz)
      Vergessen Sie nicht, dass wir ein kleines Land sind! In England oder so wäre etwas wie RF wahrscheinlich 08/15. Da gäbe es einfach zu viel ‚Helden-Angebot‘ Ein Beispiel: Ist O‘Sullivan oder Beckham ‚grösser‘?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Werner Meyer (HaWe)
    elize & Richard-liu, Hallo ihr Beiden, schreibt doch einfach auf deutsch. Wir glauben schon, dass ihr englisch könnt. Gruss und lächeln (statt smile). hawe
    Ablehnen den Kommentar ablehnen