Trotz 4 Matchbällen: Thiem in Montreal bereits draussen

Die erste Überraschung beim ATP-1000-Turnier in Montreal ist perfekt: Der an Nummer 3 gesetzte Dominic Thiem unterliegt Diego Schwartzman (ATP 36) in 3 Sätzen.

Video «ATP Montreal: Die wichtigsten Ballwechsel bei Thiem - Schwartzman» abspielen

Die wichtigsten Ballwechsel bei Thiem - Schwartzman

0:53 min, vom 9.8.2017

  • Dominic Thiem verliert gegen Diego Schwartzman nach fast dreistündigem Kampf mit 4:6, 7:6 (9:7), 5:7.
  • Thiem wäre ein möglicher Halbfinal-Gegner von Roger Federer gewesen.

Nach dem gewonnenen Tiebreak schien Thiem das Ruder gegen Schwartzman herumgerissen zu haben. Der Österreicher (ATP 7) führte im entscheidenden 3. Satz 5:2 und steuerte einem standesgemässen Sieg entgegen.

Seit den French Open Sand im Getriebe

Doch Thiem konnte in der Folge trotz 4 Matchbällen kein einziges Game mehr gewinnen. Beim Stand von 6:5 für Schwartzman vergab der 23-Jährige ausserdem 3 Breakbälle in Folge. Insgesamt nutzte er nur 4 von 16 Breakchancen.

Völlig unerwartet kommt die Niederlage Thiems nicht. Seit seiner starken Sandsaison mit der Halbfinal-Qualifikation an den French Open kam er nicht mehr auf Touren. Er verpasste nun beim 5. Turnier in Folge die Viertelfinals.

Sendebezug: Radio SRF 1, 05.08.2017, 12:40 Uhr

Resultate