Trotz Schmerzen: Wawrinka kämpft sich in den Viertelfinal

Stan Wawrinka steht am ATP-1000-Turnier von Schanghai im Viertelfinal. Der Waadtländer besiegte den Kroaten Marin Cilic trotz Beschwerden an der Schulter mit 7:5, 6:7 und 6:4.

Video «Tennis: Wawrinka in Schanghai im Viertelfinal» abspielen

Wawrinka in Schanghai im Viertelfinal

3:26 min, aus sportaktuell vom 15.10.2015

Wawrinka (ATP 4) musste gegen Cilic (ATP 12) gleich mehrere Widerstände überwinden, um den 9. Sieg im 10. Duell mit dem Kroaten einzufahren. Zum einen machte sein Gegner ihm während 2:52 Stunden das Leben schwer, zum anderen hatte der Schweizer mit körperlichen Beschwerden zu kämpfen.

So musste Wawrinka im 1. Satz ein Medical Timeout nehmen. Der Weltranglisten-4. liess sich an der rechten Schulter behandeln. Ein grosses Handicap schienen die Schmerzen aber nicht zu sein. Der Waadtländer lieferte sich mit Cilic ein hart umkämpftes Duell auf Augenhöhe.

Nadal wartet im Viertelfinal

Eine 1. Chance auf den Sieg vergab Wawrinka im Tiebreak des 2. Durchganges, als er einen Matchball nicht nutzen konnte. Der Lausanner liess sich aber auch vom Verlust des Satzes nicht aus dem Konzept bringen. Im 3. Umgang schaffte er ein frühes Break und gab den Vorsprung danach nicht mehr aus der Hand.

Im Viertelfinal trifft Wawrinka auf den Spanier Rafael Nadal, der den Kanadier Milos Raonic 6:3 und 7:6 bezwang.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 14.10.15, 22:20 Uhr.