Zum Inhalt springen

«Vielleicht nur ein Traum» Cecchinato: Vom Lucky Loser zum Turniersieger

Der Italiener gewann überraschend das ATP-250-Turnier von Budapest, obwohl er eigentlich in der Quali gescheitert war.

Legende: Video Marco Cecchinato triumphiert in Budapest abspielen. Laufzeit 02:00 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 29.04.2018.

Eigentlich hätte Marco Cecchinato gar nicht im Final des ATP-Sandplatzturniers in Budapest stehen sollen. Denn der 25 Jahre alte Italiener war eine Woche zuvor bereits in der Qualifikation gescheitert. Doch zwei Absagen spülten ihn doch noch ins Hauptfeld.

Vielleicht ist es ein Traum, ich weiss es nicht.
Autor: Marco Cecchinato

Die Nummer 92 der Weltrangliste packte die Chance und zog mit vier Siegen in den Final ein. Dort rang Cecchinato den Australier John Millman (ATP 94) mit 7:5, 6:4 nieder und feierte seinen ersten Turniersieg auf Stufe ATP.

«Am Sonntag (in der Qualifikation) hatte ich verloren und nun habe ich das Turnier gewonnen. Für mich ist das grossartig», sagte Cecchinato nach seinem Triumph. «Vielleicht ist es ein Traum, ich weiss es nicht.»

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.