Wawrinka in Madrid ohne Mühe weiter

Stanislas Wawrinka hat beim ATP-1000-Turnier in Madrid problemlos die 2. Runde erreicht. Der Romand setzte sich gegen den rumänischen Wildcard-Inhaber Marius Copil mit 6:4, 6:4 durch.

Stanislas Wawrinka löste seine Startaufgabe ohne Probleme.

Bildlegende: In Runde 2 Stanislas Wawrinka löste seine Startaufgabe ohne Probleme. Keystone

Stanislas Wawrinka (ATP 15) genügte in beiden Sätzen jeweils ein Servicedurchbruch, um nach genau einer Stunde das Spiel mit seinem 1. Matchball zu beenden. Der Schweizer musste Marius Copil (ATP 136) im 1. Direktduell keinen einzigen Breakball zugestehen.

Obschon beide Akteure je 6 Asse schlugen, war Wawrinka bei eigenem Service bedeutend effektiver als sein rumänischer Kontrahent. Copil gewann beim Return gerade einmal 7 Punkte.

Nun gegen Giraldo

In der nächsten Runde trifft Wawrinka auf den Kolumbier Santiago Giraldo. Gegen die Weltnummer 81 hat der Westschweizer ebenfalls noch nie gespielt. Im Achtelfinal könnte es dann wie schon im Vorjahr zum Duell mit Novak Djokovic (ATP 1) kommen. 2012 siegte der Serbe in 2 Sätzen.

Wawrinka zeigte sich nach seiner Auftaktpartie zufrieden und sprach via Twitter von einem «guten Spiel.»

Resultate