Wawrinka in Montreal bereits ausgeschieden

Stanislas Wawrinka ist am ATP-1000-Turnier in Montreal bei seinem ersten Auftritt gescheitert. Der Romand unterlag dem Franzosen Benoît Paire in 73 Minuten mit 2:6 und 6:7 (2:7).

Bei Stanislas Wawrinka steckt zurzeit der Wurm drin.

Bildlegende: Im Tief Bei Stanislas Wawrinka steckt zurzeit der Wurm drin. EQ Images

Für Stanislas Wawrinka hat sich der Ausflug in die kanadische Metropole Montreal nicht gelohnt. Nachdem er bereits im Doppel (an der Seite von Benoît Paire) in der Auftaktrunde gescheitert war, verlor er nun auch im Einzel bei seinem ersten Auftritt. In der 1. Runde hatte der an Nummer 8 gesetzte Schweizer ein Freilos genossen.

Im 1. Durchgang brachte Wawrinka gegen seinen französischen Kollegen Paire (ATP 27) nur gerade ein einziges Aufschlagsspiel durch. Nach einer Leistungssteigerung im 2. Satz führte der Romand mit Break und schlug beim Stand von 5:4 zum Satzausgleich auf, ehe er den Vorsprung doch noch preisgab und im Tiebreak schliesslich mit 2:7 klar den Kürzeren zog.

Murray und Nadal im Achtelfinal

Andy Murray (ATP 2) hatte bei seinem ersten Auftritt in Montreal hart zu kämpfen, ehe der 6:4, 7:6 (7:2)-Sieg gegen den Spanier Marcel Granollers (ATP 36) feststand. Die Weltnummer 2 vermochte noch nicht restlos zu überzeugen, unterliefen ihr doch in der knapp zwei Stunden dauernden Partie 46 einfache Fehler.

Rafael Nadal (ATP 4) hingegen bekundete gegen Lokalmatador Jesse Levine (ATP 132) beim 6:2, 6:0-Erfolg keine Mühe. Für den Spanier, der noch immer die Jahreswertung anführt, war es der erste Einsatz seit seiner Erstrunden-Niederlage in Wimbledon gegen Steve Darcis.

Ferrer bereits ausgeschieden

Erwischt hat es derweil den Spanier David Ferrer. Der Weltranglisten-Dritte unterlag überraschend dem russischen Qualifikanten Alex Bogomolow Jr. mit 2:6, 4:6.

Resultate