Zum Inhalt springen
Inhalt

ATP-Tour Wawrinka scheitert an Anderson

Kevin Anderson (ATP 17) hat den Siegeszug von Stan Wawrinka (ATP 4) gestoppt. Der Romand musste sich in Queen's dem Südafrikaner in zwei Sätzen geschlagen geben.

Stan Wawrinka hat nach zuletzt 8 Siegen in Folge eine Niederlage einstecken müssen. Der 30-Jährige unterlag beim ATP-Turnier im Londoner Stadtteil Queen's «Angstgegner» Kevin Anderson mit 6:7 (4:7), 6:7 (11:13).

Für den Schweizer war es gegen Anderson die 4. Niederlage in Folge. Der Südafrikaner hatte bereits nach Wawrinkas Triumph bei den Australian Open die Siegesserie des Romands beendet.

Wawrinka macht «Big Points» nicht

Anderson zeigte gegen Wawrinka die insgesamt überzeugendere Leistung. Zwar erwischte der Romand nicht seinen besten Tag, dennoch hatte er die Chance, die Partie in eine andere Richtung zu lenken. Im 1. Satz erspielte er sich beim Stand von 6:5 seine ersten beiden Breakbälle, die gleichzeitig Satzbälle waren. Den zweiten vergab er mit einem einfachen Returnfehler.

Das Tiebreak im 2. Satz entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Erst wehrte Wawrinka 5 Matchbälle ab, ehe er bei eigenem Satzball eine einfache Vorhand ins Out setzte. Anderson holte sich anschliessend das entscheidende Minibreak zum 12:11 und servierte die Partie mit seinem insgesamt 22. Ass nach Hause.

Im Viertelfinal trifft der 2,03-Meter-Hüne auf den Spanier Guillermo Garcia-Lopez.

Sendebezug: Radio SRF 1, 17.06.2015, 18:45-Uhr-Bulletin

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.