Zum Inhalt springen
Inhalt

ATP-Tour Wawrinka souverän im Achtelfinal

Stanislas Wawrinka ist beim ATP-1000-Turnier von Madrid problemlos in die Achtelfinals eingezogen. Der Lausanner bezwang den Kolumbianer Santiago Giraldo (ATP 81) in nur 63 Minuten mit 6:3, 6:3.

Stanislas Wawrinka machte mit seinem Gegner Santiago Giraldo kurzen Prozess.
Legende: Problemlos Stanislas Wawrinka machte mit seinem Gegner Santiago Giraldo kurzen Prozess. Keystone

Bis um 22.00 Uhr musste sich Wawrinka gedulden, ehe er endlich zu seinem Zweitrunden-Match antreten konnte. Wie bereits bei seinem 1. Auftritt in Madrid drückte er dann aber mächtig aufs Tempo und entschied die Partie in nur etwas mehr als einer Stunde für sich.

Der Schweizer agierte äusserst druckvoll und seinen einzigen Fehltritt in Form eines Breaks zum 0:1 im 2. Umgang korrigierte er umgehend und ging 4:1 in Führung. Auf dem Weg zum 6. Sieg in Folge war er danach nicht mehr zu stoppen. Es ist seine längste Erfolgsserie seit Anfang 2011.

Nun gegen Djokovic-Bezwinger Dimitrov

Wawrinka spielt nun am Donnerstag gegen 20.00 Uhr um einen Platz im Viertelfinal. Gegner ist Grigor Dimitrov (ATP 28). Der Bulgare sorgte am Dienstag mit seinem Sieg gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic für eine Sensation.

Dimitrov ist sozusagen ein Teamkollege von Wawrinka. Er trainiert in der Akademie von Magnus Norman, dem Coach des Waadtländers. Die einzige Begegnung zwischen den beiden entschied Wawrinka beim Australian Open 2011 in 3 Sätzen für sich.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Baumgartner, Zürich
    An einem Nadal kommt er nie vorbei. Er verliert deutlich und Nadal hat das Turnier sowieso schon gewonnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Adrian Durrer, Emmen
    Ich bin ein riesen Fan von Stan und freue mich das seine Form blendet ist. Dimitrov sollte jetzt auch in dieser Form machbar sein :-). Vorallem schlägt er auch besser auf seit Portugal. Wawrinka ist eher Favorit auf den Turniersieg als Roger Federer und das meine ich ernst.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von ES, Trogen AR
    ....erneut sieht man keine Bilder von Wawrinka. Noch immer scheint es das Schweizer Fernsehen nicht nötig zu haben - Wawrinka mehr Sendezeit zu geben. Schade. Aber ich denke die CHer und CHerinnen sind von Federer zu sehr angetan. Obwohl er ein sehr einseitiges und langweiliges Leben führt.............. Auf der anderen Seite kann Wawrinka wahrscheinlich froh sein, nie so im Rampenlicht gestanden zu sein............
    Ablehnen den Kommentar ablehnen