Zum Inhalt springen
Inhalt

ATP-Tour Wawrinka souverän - nun wartet Murray

Stanislas Wawrinka hat beim ATP-1000-Turnier von Monte Carlo im Schnellzugstempo die Achtelfinals erreicht. Der Schweizer setzte sich in der 2. Runde gegen Albert Montañes mit 6:1 und 6:1 durch.

Legende: Video Wawrinka in Monte Carlo im Achtelfinal («sportlive») abspielen. Laufzeit 00:19 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.04.2013.

Montañes hatte gegen Wawrinka nicht den Hauch einer Chance. Der Sandplatz-Spezialist aus Spanien hielt bis zum 1:1 mit, dann zog Wawrinka mit 6:1 und 2:0 davon. Bei eigenem Aufschlag gab Wawrinka insgesamt nur 13 Punkte ab und stand nur einem einzigen Breakball gegenüber - im allerersten Game der Partie.

Bester Saisonstart

Wawrinka sprach auf Twitter von einem «sehr guten Match». Ebenso beschäftigt den Waadtländer weiterhin der Aufstieg des Eishockey-Klubs Lausanne HC in die NLA. Er habe «gar nicht anders als gut spielen können», meinte der 28-Jährige, der im LHC-Verwaltungsrat sitzt. Es läuft ihm also bestens: Mit einer Matchbilanz von 15:7 Siegen ist er zudem so gut in eine Saison gestartet wie noch nie.

Nun gegen Murray

In den Achtelfinals trifft Wawrinka auf Andy Murray. Der Brite, der im Head-to-Head mit dem Waadtländer 8:4 vorne liegt, setzte sich gegen Edouard Roger-Vasselin (Fr, ATP 81) mit 6:1, 6:4 durch. Auf Sand konnte Wawrinka bislang beide Duelle gegen Murray für sich entscheiden.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.