Wawrinka steht im Halbfinal

Stan Wawrinka spielt zum Saisoneinstand in Chennai weiterhin souverän auf. Mit einem 6:2, 7:6 sicherte er sich gegen Gilles Muller den Einzug in die Vorschlussrunde und trifft nun auf David Goffin.

Video «Tennis: ATP in Chennai, Viertelfinal: Wawrinka - Muller» abspielen

Zusammenfassung Wawrinka - Muller

2:32 min, aus sportaktuell vom 9.1.2015

Der Richtwert von 71 Minuten blieb für Stan Wawrinka bei seinem zweiten Einsatz in Indien unerreicht. So zügig, wie noch den Achtelfinal konnte er die folgende Partie gegen Gilles Muller (ATP 46) nicht mehr beenden.

Dies hatte vor allem damit zu tun, dass der Luxemburger im 2. Durchgang deutlich zulegte. Letztlich liess der Titelverteidiger aber nichts anbrennen und setzte sich nach 85 Minuten mit 6:2, 7:6 durch.

Gute Erinnerungen an Goffin

Nach einem glatten Einstieg wurde Wawrinka zunehmend gefordert und kassierte beim Stand von 3:4 sogar das erste Break. Bei nächstbester Gelegenheit nahm aber auch er Muller den Aufschlag ab und glich das Skore wieder aus. So blieb der 2. Satz bis zum Schluss umstritten.

Im Tiebreak zeigte der 29-Jährige dann mit einem 7:4 seinem Gegner die Grenzen auf. Erst war ihm mit einem herrlichen Rückhandpassierball das erste Minibreak gelungen, danach verwertete er mit einem Ass den ersten Matchball.

Wawrinka spielt nun gegen den Belgier David Goffin (ATP 22), den Finalisten bei den letztjährigen Swiss Indoors in Basel, um den Einzug ins Endspiel. Im bislang einzigen Direktduell, das 2011 ebenfalls in Chennai stattgefunden hatte, kämpfte sich der Waadtländer damals mit einem 7:6, 7:6 weiter. 3 Spiele und Siege später konnte er seinen ersten Turniertriumph in der indischen Millionen-Metropole bejubeln.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 09.01.15 16:35 Uhr

Resultate