Wawrinka steht in Runde 2

Stanislas Wawrinka hat bei den French Open den Einzug in die 2. Runde geschafft. Der Romand setzte sich zum Auftakt gegen den Niederländer Thiemo De Bakker (ATP 95) in vier Sätzen verdient durch.

Video «Tennis: Zusammenfassung Wawrinka - De Bakker» abspielen

Zusammenfassung Wawrinka - De Bakker

3:55 min, vom 28.5.2013

Nach zweieinhalb Stunden stand Wawrinkas Sieg gegen De Bakker fest. 7:5, 6:3, 6:7 (1:7) und 7:5 lautete das Verdikt zugunsten von Wawrinka.

Ein Tief kostet den 3. Satz

Den Umweg über den 4. Satz hätte sich der Romand ersparen können. Im 3. Umgang führte er bereits mit 3:1 und hatte 2 Chancen zum Doppelbreak, ehe ihm das Spiel für eine gewisse Zeit entglitt. Vor allem im Tie-Break (1:7) passte gar nichts mehr zusammen.

Von dieser Baisse erholte sich Wawrinka, auch wenn er nicht mehr an die Leistung aus den beiden ersten Sätzen anknüpfen konnte. Es reichte aber verdientermassen, um das 1. Duell gegen den Niederländer für sich zu entscheiden.

Wawrinka: «Der Oberschenkel hält»

Nachdem Wawrinka vor 13 Tagen in Rom wegen einer Oberschenkelverletzung nicht zur 2. Runde hatte antreten können, stellten sich Fragen zu seinem Gesundheitszustand. Zumindest äusserlich war aber von einem Handicap nichts zu sehen.

Der Romand zeigte sich nach dem Spiel denn auch zufrieden: «Die erste gute Nachricht ist, dass der Oberschenkel hält und ich nicht mehr daran denken
muss. Die zweite positive Nachricht ist, dass ich gewonnen habe und
weniger Höhen und Tiefen hatte als erwartet.»

In der 2. Runde der French Open trifft die Schweizer Weltnummer 10 auf den Argentinier Horacio Zeballos (ATP 46).

Resultate French Open