Wawrinka wieder früh ausgeschieden

Stanislas Wawrinka kommt in Nordamerika nicht auf Touren. Nach seinem frühen Out in Montreal vergangene Woche schied die Weltnummer 9 beim ATP-1000-Turnier von Cincinnati ebenfalls in Runde 2 aus. Wawrinka unterlag Tommy Robredo mit 5:7, 6:3, 3:6.

Stanislas Wawrinka muss auch in Cincinnati früh die Segel streichen.

Bildlegende: Glücklos Stanislas Wawrinka muss auch in Cincinnati früh die Segel streichen. Keystone

Etwas mehr als 2 Stunden dauerte das Match, in welchem Wawrinka seinem Gegner nicht weniger als 10 Breakbälle zugestand. 3 davon konnte Robredo nutzen.

6. Niederlage im 7. Duell

Die spanische Weltnummer 23 scheint ein wahrer Angstgegner für Wawrinka zu sein. Im 7. Duell zog der Romand schon zum 6. Mal den Kürzeren.

«Bad day»

Wawrinka zeigte im Entscheidungssatz Nerven. Nur noch 38 Prozent seiner 1. Aufschläge landeten in Feld, dazu kassierte er 2 Breaks. Ein «schlechter Tag im Büro», twitterte Wawrinka im Anschluss. Nach den frühen Ausscheiden in Montreal und Cincinnati rücken die World Tour Finals der Top 8 zum Saisonende in London in die Ferne. Im aktuellen Jahres-Ranking belegt der Schweizer Rang 9.