Zum Inhalt springen

ATP-Tour Wegen Jom Kippur: Dudi Sela bricht Match ab

Israels bester Tennisspieler Dudi Sela hat beim ATP-250-Turnier von Shenzhen im Viertelfinal aufgeben. Dies, weil der Feiertag Jom Kippur begonnen hatte.

Dudi Sela schlägt eine Rückhand
Legende: Den Wettlauf gegen die Zeit verloren Dudi Sela in Shenzhen. Imago

0:1 lag Sela im 3. Satz im Spiel gegen den Ukrainer Alexandr Dolgopolow zurück, als er das Handtuch warf. In Israel hatte soeben Jom Kippur begonnen, der höchste Feiertag der Juden. An diesem soll gefastet und nicht gearbeitet werden.

Sela hatte die Turnierverantwortlichen extra noch gebeten, sein Spiel möglichst früh anzusetzen. Hätte er in 2 Sätzen gewonnen, hätte die Zeit wohl gereicht, um danach die Einschränkungen, die der Feiertag mit sich bringt, einzuhalten.

Doch Sela verlor den 1. Durchgang mit 3:6, den 2. gewann er 6:4, ehe er im 3. aufgab. So verzichtete der 32-Jährige auf mögliche 34'000 Dollar Preisgeld und 90 Ranglisten-Punkte.

15 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.