Zum Inhalt springen

Zweisatzsieg gegen Ebden Federer bleibt auf Rasen eine Macht

Legende: Video Zusammenfassung Federer - Ebden abspielen. Laufzeit 2:04 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.06.2018.
  • Federer macht im 2. Satz gegen Matthew Ebden (ATP 60) zweimal einen Breakrückstand wett und gewinnt 7:6 (7:2), 7:5.
  • Für den Baselbieter ist es der 19. Sieg in Folge auf Rasen.
  • In Halle, wo er schon 9 Mal triumphiert hat, steht Federer zum 14. Mal bei den letzten 14 Teilnahmen im Halbfinal – und trifft dort auf Denis Kudla.

Um ein Haar hätte Roger Federer (ATP 1) wie in der Runde zuvor gegen Benoît Paire in einen Entscheidungssatz gehen müssen. Nach dem dank einem brillanten Tiebreak gewonnenen Startsatz geriet der Schweizer im 2. Umgang zweimal mit Break in Rückstand.

3 Federer-Breaks im 2. Satz

Doch der Titelverteidiger reagierte jeweils umgehend und schaffte die Rebreaks zum 2:2 und zum 5:5. Und Federer blieb dran und vermied ein 2. Tiebreak. Mit dem 3. Break zog der Baselbieter nach knapp eineinhalb Stunden einmal mehr in Halle in die Runde der letzten Vier ein.

Dass Federer trotz des knappen Resultats der Chef auf dem Platz war belegt die Statistik: Die Weltnummer 1 verbuchte stolze 18 Punkte mehr als ihr Widersacher.

Zum 2. Mal gegen Kudla

Im Halbfinal trifft Federer am Samstag auf einen Überraschungsmann: Der Amerikaner Denis Kudla hat sich erfolgreich durch die Qualifikation gespielt und im Hauptfeld wie Federer drei Siege gefeiert. Der Schweizer und die Weltnummer 109 haben vor 6 Jahren zum bislang einzigen Mal gegeneinander gespielt. Damals siegte Federer in Indian Wells 6:4, 6:1.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 22.6.18, 13:30 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.