Zum Inhalt springen

Tennis Ausgezeichnet: Federers Traumjahr dreifach belohnt

Roger Federer ist bei der Verleihung der ATP Awards in London mit drei Trophäen geehrt worden. Der Baselbieter begeisterte nicht nur seine Kontrahenten, sondern auch die Fans.

Er spielt derzeit nicht nur ausgezeichnet, sondern wird auch ausgezeichnet – und das gleich dreifach: Roger Federer hat an der Verleihung der ATP Awards abgeräumt:

  • Zum 15. Mal in Folge wurde der «Maestro» von den Fans zum Lieblingsspieler des Jahres gewählt.
  • Die zweite Auszeichnung erhielt der 36-jährige Baselbieter für das Comeback des Jahres nach den Grand-Slam-Triumphen in Australien und Wimbledon.
  • Und schliesslich wurde dem Mann mit 19 Grand-Slam-Titeln auch zum 13. Mal in 14 Jahren der «Stefan Edberg Sportmanship Award» verliehen. Mit diesem ehren die Profispieler den fairsten Sportler.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Katharina Studer (gino)
    Perfekt! Gratulation!!! Sehr sympatischer Mensch! Schön dass es Roger Federer gibt!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Aufdermauer (Peter Aufdermauer)
    Unser Roger ist nicht nur der grösste Tennisspieler aller Zeiten sondern auch zum 13. Mal der fairste Spieler. Zudem ist er eines der besten Aushängeschilder für die geliebte Schweiz. Sein Einsatz in Afrika oder der Pizzaplausch mit den Balljungs/girls beweisen das er nicht abgehoben ist und sich stark für die Jugend einsetzt. Gratuliere R O G E R !!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
    Wenn man zum x-ten mal zum beliebtesten Spieler und auch zum fairsten gewählt wird, kann man Ruhig sagen das man der grösste aller Zeiten ist, auch wenn es dieses Jahr nicht zur Nummer 1 gereicht hat. Zum Vergleich Nadal hat das Master noch nie gewonnen, Roger deren 5 mal, und auch diese Har führt der Sieg nur über Roger.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen