Die Schweiz im Abstiegs-Playoff gegen Weissrussland

Das Schweizer Davis-Cup-Team spielt vom 15. bis 17. September gegen Weissrussland um den Verbleib in der Weltgruppe.

Davis-Cup-Captain Severin Lüthi gibt Henri Laaksonen Anweisungen.

Bildlegende: Aktives Coaching Davis-Cup-Captain Severin Lüthi gibt Henri Laaksonen Anweisungen. EQ Images

Die Auslosung in London ergab, dass die Schweiz gegen Weissrussland vor heimischem Publikum auftreten darf. Der genaue Austragungsort ist indes noch nicht bekannt.

Unbekannte Gegner

Die Weissrussen verfügen aktuell über keinen Top-100-Spieler. Am bekanntesten dürfte noch Doppelspezialist Max Mirny sein. Die beiden bisherigen Duelle gegen die Weissrussen gewannen die Schweizer deutlich. 2000 in St. Gallen resultierte ein 5:0-Sieg. 8 Jahre später in Minsk gewann das Schweizer Team mit 4:1.

Noch ungewiss ist auch, auf welche Spieler Captain Severin Lüthi zählen kann. Roger Federer und Stan Wawrinka verzichteten zuletzt gegen die USA auf einen Start im Davis Cup.