Die Schweiz verbleibt in der Weltgruppe

Das Schweizer Davis-Cup-Team hat das Relegations-Duell gegen Ecuador in Neuenburg gewonnen. Michael Lammer und Stanislas Wawrinka siegten im Doppel in 5 Sätzen und brachten die Schweiz damit uneinholbar mit 3:0 in Front.

Video «Davis Cup: Schweiz-Ecuador («sportaktuell»)» abspielen

Davis Cup: Doppel Schweiz-Ecuador

3:22 min, aus sportaktuell vom 14.9.2013

Die Schweiz wird auch 2014 in der Weltgruppe vertreten sein. Den 3. und entscheidenden Punkt im Relegations-Duell gegen Ecuador sicherten sich Stanislas Wawrinka und Michael Lammer dank einem Sieg im Doppel gegen Emilio Gomez und Roberto Quiroz. «Es war ein grosser Kampf», musste der Schweizer Teamleader eingestehen.

Erst nach 3:36 Stunden verwertete die Schweiz in der Patinoire du Liottoral in Neuenburg den 4. Matchball zum 6:3, 6:4, 3:6, 6:7 und 6:4-Sieg. Die beiden für Sonntag angesetzten Einzel verkommen damit zur Makulatur.

Unnötig gezittert

Die Schweizer hätten sich den Umweg über den 5. Satz sparen können. Im 4. Umgang reichten 3 Matchbälle im Tie-Break nicht aus, um das Duell gegen die Südamerikaner für sich zu entscheiden. Im Entscheidungssatz lieferten sich die vier Akteure ein wahres Breakfestival, ehe Lammer seinen Service durchbrachte.

Mühe mit dem Service

Begonnen hatten die Schweizer ihrer Favoritenrolle entsprechend: Ecuador kam im 1. Satz zu keinem einzigen Breakball, den Schweizern reichte ihrerseits ein Service-Durchbruch zum Gewinn des Startumgangs.

Nachdem auch der 2. Satz an die Einheimischen ging, sah alles nach einem Spaziergang aus. Doch schon da machten sich bei den Schweizern Schwächen beim 1. Service bemerkbar, die Quote lag nur noch bei rund 50 Prozent. Die Ecuadorianer nutzten dies aus und kämpften sich zurück ins Spiel - am Ende aber ohne Lohn. Die Schweiz wird damit auch 2014 die Chance haben, um den Davis-Cup-Titel zu spielen.

Resultate der Relegations-Partie im Davis Cup:

Schweiz - Ecuador: 3:0.

Stanislas Wawrinka s. Emilio Gomez 6:4, 6:3, 6:3.
Marco Chiudinelli s. Julio-Cesar Campozano 3:6, 6:1, 6:3, 7:6.
Stanislas Wawrinka/Michael Lammer s. Emilio Gomez/Roberto Quiroz 6:3, 6:4, 3:6, 6:7, 6:4.