Zum Inhalt springen

Nur noch eine Woche pro Jahr Davis Cup plant Total-Reform

2019 soll im Davis Cup alles anders werden. Die Entscheidung fällt im August.

Das Schweizer Davis-Cup-Team.
Legende: Gewannen 2014 den Davis Cup Die Schweizer um Roger Federer. Keystone

Die Kritik am überholten Davis-Cup-Format beschäftigt den internationalen Tennisverband ITF schon seit geraumer Zeit. Immer mehr Topstars haben den Wettbewerb in den letzten Jahren ausgelassen.

Nichts bleibt beim Alten

Nun hat die ITF einen Vorschlag präsentiert, wie der «World Cup of Tennis», so der neue Name, aussehen soll:

  • Ab 2019 wird nur noch in einer Woche im November gespielt
  • Am Start sind die besten 18 Tennisnationen
  • Gespielt wird in einem Round-Robin-Format, die K.o.-Phase beginnt mit den Viertelfinals
  • Es werden jeweils zwei Einzel und ein Doppel im «Best of Three»-Modus ausgetragen

«Unsere Vision ist es, ein grosses Saisonfinale zu erschaffen, das ein Festival des Tennis und der Unterhaltung wird. Die weltbesten Spieler sollen dabei mit ihren Nationen um den Titel des Davis-Cup-Champions kämpfen», sagte ITF-Präsident Dave Haggerty.

Der Entscheid soll im August fallen. Dann wird im Rahmen des jährlichen General-Meetings über den Vorschlag abgestimmt.

Legende: Video Als die Schweiz 2014 den Davis Cup gewann abspielen. Laufzeit 1:56 Minuten.
Aus sportpanorama vom 23.11.2014.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von André Nedwed (A.Nedwed)
    Ehrlich? Ich denke das ist ein verzweifelter Versuch das jetzige Format und den Davis Cup überhaupt am Leben zu erhalten. Alle 3 Vorredner haben mit Ihren Anmerkungen vollkommen recht. Es wird meiner Meinung nach wie vor so bleiben, dass die Topspieler der Jahreswertung sich in London bei den ATP Finals messen werden, welches ja bekanntlich auch im November stattfindet. Die ATP Finals haben nun mal einen höheren Stellenwert als ein Davis Cup. Mal schauen wie es mit dem Laver Cup weiter geht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andy Rubin Aznar (Andy Rubin Aznar)
    Ich finde den Daviscup in seiner heutigen Form prinzipiell überholt. Verstehe allerdings nicht, wieso nicht erwähnt wird, dass die austragungsfirma KOSMOS (CEO und Eigentümer Gerard Pique) (ja der Fussballer) und Rakuten (sponsor des FCBarcelona) die Sponsoren und grossen Verdiener wären.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Zimmermann (gäissepeter)
    Die neue Formel hat mit der Idee des Davis Cup nichts mehr am Hut. Die Atmosphäre an diesen "Länderspielen" war bisher oft aussergewöhnlich. Wenn sich, wie geplant, alles am gleichen Ort mit 18 Ländermannschaften stattfindet, kommen doch hauptsächlich die Zuschauer des Austragungsorts und von den übrigen 15 Ländern kommen bestenfalls ein paar Fans, Medienleute. Kleine Länder haben Null Chance sich zu qualifieren. Was ITF plant ist überflüssig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen