So lief der Davis-Cup-Samstag

Federer und Chiudinelli unterliegen im Doppel gegen die Niederlande in 5 Sätzen. Somit fällt die Entscheidung in Genf erst am Sonntag. Hier können Sie den Spielverlauf nachlesen.

Der niederländische Coach freut sich.

Bildlegende: Jubel Der niederländische Coach freut sich. SRF

Davis Cup: Schweiz-Niederlande 6:7 (7:9), 6:4, 6:4, 4:6, 1:6

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 16 :36

    Niederländer vertagen Entscheidung

    Die Partie zwischen Federer/Chiudinelli und De Bakker/Middelkoop schien lange Zeit sehr ausgeglichen. Am Ende des vierten Satzes lief beim Schweizer Duo plötzlich gar nichts mehr. Während die Niederländer ihr bestes Tennis zeigten, brachten Federer/Chiudinelli praktisch keinen Ball mehr zurück. Die Niederländer konnten dank dem 6:7 (7:9), 6:4, 6:4, 4:6, 1:5-Sieg die Entscheidung in der Davis-Cup-Barrage auf morgen Sonntag vertagen. Wir halten Sie ab 12:00 Uhr auf SRF zwei und hier im Stream und Liveticker auf dem Laufenden.

    Video «Tennis: Davis-Cup, Schweiz - Niederlande, Highlights Doppel» abspielen

    Die Highlights des Spiels

    4:04 min, vom 19.9.2015

  • 16 :32

    GAME,SET, MATCH DE BAKKER/MIDDELKOOP

    Die Niederländer lassen sich nicht mehr beirren und gewinnen die Partie schliesslich mit 6:7 (7:9). 6:4, 6:4, 4:6 und 1:6.

  • 16 :25

    Mini-Reaktion der Schweizer

    Mit etwas Glück können sich Federer/Chiudinelli das Game zum 1:5 sichern. Viel mehr scheint hier aber nicht mehr drinzuliegen.

  • 16 :21

    Total-Ausfall beim Schweizer Duo

    Bei den Schweizern funktioniert gar nichts mehr. De Bakker/Middelkoop bringen ihr Aufschlagspiel ohne Probleme durch und erhöhen zum 5:0.

  • 16 :17

    Niederländer mit 4:0 vorne

    Was ist nur mit Federer/Chiudinelli los? Während bei den Schweizern gar nichts mehr klappen will, bringen die Niederländer jeden Ball ins Feld und führen bereits mit 4:0.

  • 16 :11

    Schweizer in Bedrängnis

    Auch bei eigenem Aufschlag spielen die Niederländer stark auf. Sie führen mit 3:0.

  • 16 :09

    Niederländer mit frühem Break

    Das wird nun ganz schwierig für die Schweizer. Bereits im zweiten Game kommt das Duo De Bakker/Middelkoop mittels Break zur 2:0-Führung.

  • 16 :01

    SATZ DE BAKKER/MIDDELKOOP

    Die Niederländer zeigen ihr bestes Tennis und sichern sich mit zwei sehenswerten Returns den 2:2-Satzausgleich.

    Die Statistik des vierten Satzes

    Bildlegende: Die Statistik des vierten Satzes SRF

  • 15 :57

    Schweizer gefordert

    Middelkoop bringt seinen Aufschlag sauber durch und legt zum 5:4 vor. Nun müssen die Schweizer reagieren.

  • 15 :55

    Schweizer in Bedrängnis

    Chiudinelli für einmal mit einem schwachen Aufschlagspiel. In extremis und nach mehreren abgewehrten Breakbällen kann das Schweizer Duo schliesslich zum 4:4 ausgleichen.

  • 15 :49

    Im Gleichschritt

    Das Break lässt im vierten Satz weiterhin auf sich warten. Federer/Chiudinelli sind zwar nahe dran, vergeben aber im entscheidenden Moment die Chance. Es steht 4:3 für das Duo De Bakker/Middelkoop.

  • 15 :41

    Mit etwas Mühe zum 3:3

    De Bakker/Middelkoop werden zunehmend stärker und bereiten dem Schweizer Duo etwas Schwierigkeiten. Schliesslich behält Chiudinelli die Nerven und gleicht zum 3:3 aus.

  • 15 :36

    Ausgeglichene Phase

    Die Aufschläge dominieren nun wieder die Partie und es kommen kaum Returns ins Feld zurück. Es steht 3:2 für die Niederländer.

  • 15 :29

    Umgehende Reaktion

    Chiudinellis Aufschlagspiel überzeugt, es steht 1:1-unentschieden.

  • 15 :27

    Nah am Break

    Die Schweizer kommen bereits im ersten Game zu drei Breakbällen. Im entscheidenden Moment bringt De Bakker aber den Aufschlag sauber durch und legt zum 1:0 vor.

    Video «Tennis: Davis Cup, Doppel Schweiz – Niederlande, Satzball 3. Satz» abspielen

    Der Satzball zum 2:1

    2:57 min, vom 19.9.2015

  • 15 :14

    SATZ FEDERER/CHIUDINELLI

    Die Niederländer kommen im letzten Game sogar noch zu einer Breakchance, schliesslich behalten aber Federer/Chiudinelli die Oberhand und legen zum 2:1 nach Sätzen vor.

    Die Statistik des dritten Satzes.

    Bildlegende: Die Statistik des dritten Satzes. SRF

  • 15 :06

    Federer schlägt zum Satzgewinn auf

    De Bakker/Middelkoop zeigen nochmals eine Mini-Reaktion und kommen zum 5:4 heran, nun hat Federer die Chance bei eigenem Aufschlag zum 2:1 nach Sätzen vorzulegen.

  • 15 :03

    Satzgewinn in Griffnähe

    Die Schweizer bringen ihren Aufschlag sauber durch und legen zum 5:3 vor. Den Satz dürften sie sich nicht mehr nehmen lassen.

  • 15 :00

    Erneute Breakchance vergeben

    Chiudinelli bringt gleich drei Returns zurück und holt so eine Chance zum zweiten Break heraus. Diese kann aber nicht verwertet werden, die Niederländer verkürzen zum 3:4.

  • 14 :57

    Federer erstmals mit Mühe

    Der «Maestro» gerät bei eigenem Aufschlag etwas in Bedrängnis. Er reagiert umgehend mit einem Ass und baut die Führung zum 4:2 aus.

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 19.09.2015, 12:50 Uhr