Zum Inhalt springen
Inhalt

Davis Cup Überragender Goffin ärgert Frankreich

Nach dem ersten Tag des Davis-Cup-Finals steht es zwischen Frankreich und Belgien 1:1 unentschieden.

Legende: Video Die Matchbälle von Goffin und Tsonga abspielen. Laufzeit 00:29 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.11.2017.

Sämtliche Hoffnungen der Belgier auf den ersten Triumph im Davis Cup ruhen auf den schmächtigen Schultern von David Goffin. Und der 26-Jährige aus Lüttich blieb zum Auftakt nichts schuldig.

Der Finalist der ATP Finals deklassierte im ersten Einzel Lucas Pouille, als Nummer 18 der Welt nur 11 Plätze hinter Goffin klassiert, in weniger als zwei Stunden 7:5, 6:3, 6:1. Er hat nun in seinen letzten 17 Davis-Cup-Einzeln einzig im Final 2015 gegen Andy Murray eine Niederlage einstecken müssen.

Darcis gegen Tsonga chancenlos

Goffin stellte mit seinem Sieg sicher, dass der Final im Fussballstadion Pierre-Mauroy vor 27'500 Zuschauern auf jeden Fall bis am Sonntag spannend bleibt.

Es stellt sich einfach die Frage, wer für Belgien neben Goffin den benötigten dritten Punkt holen soll. Steve Darcis (ATP 76) stand im zweiten Einzel gegen die Weltnummer 15 Jo-Wilfried Tsonga mit 3:6, 2:6, 1:6 auf verlorenem Posten.