Bacsinszky: «Das wird eine riesige Challenge»

Das Schweizer Fed-Cup-Team strebt gegen Deutschland den Einzug in den Halbfinal an. Die Spielerinnen fühlen sich bereit und freuen sich auf die Herausforderung gegen euphorisierte Gastgeberinnen.

Tennisspielerinnen.

Bildlegende: Steht als 2. Einzel auf dem Programm Das Duell zwischen Timea Bacsinszky und Angelique Kerber. SRF

Im Schweizer Fed-Cup-Team ist die Motivation und Vorfreude spürbar. Vor dem Auftakt haben die Spielerinnen über ihre Starthürden gesprochen.

«  Erwarte einen grossen Kampf gegen Petkovic. »

Belinda Bencic

  • Belinda Bencic: Die Weltnummer 11 trifft zum Auftakt der Fed-Cup-Begegnung auf Andrea Petkovic, gegen die sie noch nie gespielt hat. «Wir haben ein paar Mal zusammen trainiert. Sie ist eine sehr konstante Spielerin. Ich erwarte einen grossen Kampf.»
Video «Interview mit Belinda Bencic vor dem Fed-Cup-Duell gegen Deutschland» abspielen

Bencic: «Der Platz ist sehr schnell» (englisch)

1:20 min, vom 5.2.2016

«  Ich bin eine Kämpferin. »

Timea Bacsinszky

  • Timea Bacsinszky: Die Lausannerin bekommt es im 1. Spiel mit der frisch gebackenen Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber zu tun. «Ich habe mich gut vorbereitet und ich bin bereit. Es wird eine riesige Challenge für mich. Aber ich bin eine Kämpferin und im Fed Cup ist es mir in den letzten Jahren gut gelaufen.»
Video «Interview mit Timea Bacsinszky vor dem Fed-Cup-Duell gegen Deutschland» abspielen

Bacsinszky: «Ich habe mich gut vorbereitet»

1:31 min, vom 5.2.2016

«  Ich freue mich auf die Partie. »

Martina Hingis

  • Martina Hingis: Steht es nach dem ersten Tag 2:2, spielt die Toggenburgerin das alles entscheidende Doppel mit der 12 Jahre jüngeren Viktorija Golubic. «Natürlich wäre es schön, wenn wir schon 3:1 führen würden. Dann wäre das Doppel nicht mehr so wichtig. Aber ich bin bereit, wenn es drauf ankommt und ich freue mich auf die Partie.»
Video «Martina Hingis vor dem Fed-Cup-Duell gegen Deutschland» abspielen

Hingis: «Bin bereit, falls es noch drauf an kommt»

1:12 min, vom 5.2.2016

«  Es ist ein Vorteil, nicht zuerst gegen Kerber spielen zu müssen. »

Heinz Günthardt

  • Captain Heinz Günthardt: «Deutschland ist leicht favorisiert, deshalb stehen sie auch mehr unter Druck. Für uns ist es ein kleiner Vorteil, nicht zuerst gegen Kerber spielen zu müssen, weil sie auf dem Papier die stärkste Gegnerin ist.»
Video «Fed-Cup-Captain Heinz Günthardt vor der Partie gegen Deutschland» abspielen

Günthardt: «Deutschland ist leichter Favorit»

0:56 min, vom 5.2.2016

Sendebezug: SRF zwei, laufende Berichterstattung Tennis