Günthardt verzichtet auf Nachnomination

Das Schweizer Fed-Cup-Team besteht im Halbfinal gegen Tschechien aus nur drei Spielerinnen.

Video «Heinz Günthardt vor dem Fed-Cup-Halbfinal» abspielen

Günthardt: «Hingis ist auch für das Einzel bereit»

1:30 min, vom 13.4.2016

Timea Bacsinszky, Viktorija Golubic und Martina Hingis müssen die Kohlen für die Schweiz im Fed-Cup-Halbfinal gegen Tschechien aus dem Feuer holen. Captain Heinz Günthardt verzichtet nach der verletzungsbedingten Absage von Belinda Bencic auf eine Nachnomination.

«  Wir sind komplett. »

Heinz Günthardt

«Mit Bacsinszky, Golubic und Hingis sind wir komplett, haben 3 gute Einzel- sowie 3 gute Doppelspielerinnen im Team», sagte Günthardt. Dem Coach des Schweizer Teams stünden allerdings auch nicht viele Alternativen zur Verfügung.

Romina Oprandi, Amra Sadikovic und Conny Perrin sind oder waren beim WTA-Turnier von Bogota engagiert, Stefanie Vögele leidet wie Bencic an einer Verletzung. Das Duell gegen Tschechien steigt am Samstag und Sonntag, SRF überträgt die Partien live.

Video «Timea Bacsinszky vor dem Fed-Cup-Halbfinal» abspielen

Bacsinszky: «Ich spüre keinen Druck»

2:20 min, vom 13.4.2016