Zum Inhalt springen

Fed Cup Schweiz kämpft in Brasilien um Ligaerhalt

In der Provinzstadt Catanduva kämpft das Schweizer Fed-Cup-Team am Samstag und Sonntag gegen Brasilien um den Verbleib in der Weltgruppe II. Angeführt werden die Schweizerinnen von Belinda Bencic, den Auftakt macht Timea Bacsinszky.

Das Schweizer Fed-Cup-Team duelliert sich mit Brasilien.
Legende: Harte Knacknuss steht bevor Das Schweizer Fed-Cup-Team duelliert sich mit Brasilien. EQ Images

In Brasilien kämpfen die Schweizerinnen auch gegen die Hitze und die hohe Luftfeuchtigkeit. In Catanduva, rund 400 Kilometer nordwestlich von Sao Paulo, ist es konstant über 30 Grad warm und es kommt regelmässig zu heftigen Niederschlägen.

«Wir können damit umgehen und werden bereit sein», versicherte Timea Bacsinszky (WTA 162). Die mit 15-Fed-Cup-Begegnungen erfahrenste Schweizerin wird das Duell mit Brasilien gegen Teliana Pereira (WTA 92) eröffnen.

Vorteile bei der Nummer 2?

Danach spielt Belinda Bencic (WTA 91) gegen Paula Cristina Gonçalves (WTA 289). Die erst 17-Jährige sagt trotz ihrer neuen Rolle als Teamleaderin: «Ich fühle keinen zusätzlichen Druck».

Sind die beiden nominellen Nummern 1 etwa gleich stark einzustufen, sieht Captain Heinz Günthard Vorteile auf der 2. Position. Allerdings schränkt er ein: «Das Ranking ist das eine, doch die Wahrheit gibt es nur auf dem Platz, und die kann auch anders aussehen.»

Fed Cup Duell Brasilien - Schweiz

Samstag, 18.00 Uhr: Teliana Pereira - Timea Bacsinszky, gefolgt von Paula Cristina Gonçalves - Belinda Bencic. - Sonntag, 18.00 Uhr: Pereira - Bencic, gefolgt von Gonçalves - Bacsinszky, gefolgt von Gonçalves/Pereira - Viktorija Golubic/Amra Sadikovic.

Teams. Brasilien: Teliana Pereira (WTA 92), Laura Pigossi (WTA 263), Gabriela Ce (WTA 286), Paula Cristina Gonçalves (WTA 289). - Captain: Carla Tiene.

Schweiz: Belinda Bencic (WTA 91), Timea Bacsinszky (WTA 162), Viktorija Golubic (WTA 163), Amra Sadikovic (WTA 298). - Captain: Heinz Günthardt.