So verlief die Fedcup-Begegnung zwischen der Schweiz und Polen

Timea Bacsinszky und Viktorija Golubic holen im Doppel gegen Polen den entscheidenden Punkt und sichern der Schweiz damit den Aufstieg in die Weltgruppe I. Hier können Sie die Geschehnisse vom Sonntag im Liveticker nachlesen.

Können Timea Bacsinszky (r.) und Viktorija Golubic der Schweiz den Sieg sichern?

Bildlegende: Schweizer Doppel Können Timea Bacsinszky (r.) und Viktorija Golubic der Schweiz den Sieg sichern? SRF

Doppel: A. Radwanska/Rosolska - Bacsinszky/Golubic 6:2, 4:6, 7:9

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 19 :36

    GAME, SET, MATCH FÜR DIE SCHWEIZ!

    Die Schweizerinnen verwerten ihren 1. Matchball und werden damit erstmals seit 2004 wieder in der obersten Klasse des Fedcups spielen.

  • 19 :33

    Golubic kann alles klar machen

    Das Break ist geschafft, ein herrlicher Vorhand-Return landet im Feld. Wieder ist die Schweiz damit noch ein Game vom Gewinn des Matches entfernt. Golubic serviert nun.

  • 19 :27

    Souveränes Game zum 7:7

    Ohne Probleme schaffen die Schweizerinnen den Ausgleich und geben dabei keinen Punkt ab.

  • 19 :21

    Es geht in die Verlängerung

    Golubic bringt ihren Aufschlag durch, damit steht es nun 6:6. Knapper könnte es hier im 3. Satz nicht zu und her gehen. Nun kann jeder Punkt wichtig sein. Ein Tie-Break gibt es nicht, der Satz wird also ausgespielt.

  • 19 :18

    Golubic serviert gegen Matchverlust

    Die Polinnen bringen ihren Aufschlag mit Ach und Krach durch. Dies gelingt ihnen allerdings erst mit dem 5. Spielball. Damit serviert Golubic nun gegen den Verlust des Matches.

  • 19 :10

    Polen steckt nicht auf

    Das darf nicht wahr sein. Die Schweizerinnen zeigen Nerven und müssen bei letzter Gelegenheit das Break zum 5:5-Ausgleich hinnehmen. Radwanska/Rosolska kämpfen sich in diesem Game mit 3 Punkten in Serie zurück. Nun ist alles wieder offen.

  • 19 :00

    Noch ein Game fehlt

    Die Schweizerinnen halten ihren Aufschlag, auch wenn es hier nach 40:15 doch noch einmal knapp wird. Damit fehlt den Schweizerinnen nur noch ein Game, um den Aufstieg in die Weltgruppe zu schaffen.

  • 18 :51

    Bacsinszky/Golubic halten

    Die Polinnen bleiben in diesem Aufschlagspiel der Schweizerinnen ohne wirkliche Chance auf einen Servicedurchbruch. Das hat es in diesem Match bisher selten gegeben. Der Aufschlag war bis anhin nicht wirklich ein Vorteil.

  • 18 :38

    Golubic realisiert das Break

    Zuerst powert Golubic mit der Rückhand und hält die Schweizerinnen im Game. Kurz darauf zeigt sich die Zürcherin am Netz unwiderstehlich und macht mit einem knallharten Smash das frühe Break.

  • 18 :33

    Polen sicher, Schweiz wackelt

    Die Polinnen bringen ihr 1. Aufschlagspiel im 3. Satz problemlos durch. Die Schweizerinnen bekunden deutlich mehr Mühe, können den Kopf aber nochmals aus der Schlinge ziehen und zum 1:1 ausgleichen.

  • 18 :24

    Schafft die Schweiz den Aufstieg?

    Wir erleben hier einen wahren Krimi, knapper und spannender könnte es fast nicht sein. Ein Entscheidungssatz muss nun darüber entscheiden, ob Polen in der Weltgruppe verbleibt oder ob die Schweiz erstmals seit 2004 wieder den Aufstieg schafft.

  • 18 :22

    DER 2. SATZ GEHÖRT DER SCHWEIZ

    Auf dem Weg zum Satzausgleich müssen die Schweizerinnen eine Breakchance abwehren. Bacsinszky lässt sich aber nicht beirren, macht die Chance mit einem guten Service zunichte und sichert ihrem Team kurz darauf den Gewinn des 2. Satzes. Ganze 49 Minuten hat dieser gedauert.

  • 18 :11

    Bacsinszky schlägt zum Satzgewinn auf

    Nachdem Radwanska ihren Aufschlag durchgebracht und auf 4:5 für die Polinnen verkürzt hat, ist es nun an Bacsinszky, den 2. Satz nach Hause zu bringen.

  • 18 :04

    Viel Druck von Polen

    Der schöne Doppelbreak-Vorsprung ist weg, weil Radwanska/Rosolska Bacsinszky den Aufschlag abnehmen können.

    Die Schweizerinnen kommen im nächsten Game zwar zu 3 weiteren Chancen auf einen Servicedurchbruch, können den Sack aber nicht zu machen. Die Partie ist jetzt deutlich umkämpfter als noch im 1. Durchgang.

  • 17 :53

    Das Break ist bestätigt

    Zwar müssen die Schweizerinnen zwei Breakbälle der Polinnen abwehren, Golubic bringt ihren Aufschlag aber schliesslich durch. Die Zürcherin gerät an der Grundlinie mehrfach unter Druck, behält aber die Nerven.

  • 17 :46

    Noch ein Break für die Schweiz

    Bacsinszky/Golubic finden nun immer besser ins Spiel. Das Game ist zwar äusserst umkämpft, kippt schliesslich aber auf die Seite der Schweizerinnen. Das Doppelbreak im 2. Satz ist Tatsache.

  • 17 :38

    Früher Servicedurchbruch für die Schweiz

    Der Auftakt in den 2. Satz gelingt Bacsinszky/Golubic ausgezeichnet. Sie können gleich mit einem Break vorlegen und dieses anschliessend auch bestätigen. Golubic zeigt sich dabei am Netz äusserst präsent.

  • 17 :33

    RADWANSKA/ROSOLSKA HOLEN 1. SATZ

    Der erste Durchgang geht nach 30 Minuten relativ diskussionslos an Polen. Die Schweizerinnen haben zwar dreimal einen Spielball zum 3:5, können aber keinen davon nutzen. Golubics Vorhand landet daraufhin im Netz, danach schenkt Bacsinszky ihren Gegnerinnen das Break zum Satzgewinn mit einem weiteren Fehler.

  • 17 :23

    Ein Break holt sich die Schweiz zurück

    Nun zeigen sich auch die Polinnen fehleranfällig. Zuerst ermöglicht ein Doppelfehler den Schweizerinnen drei Chancen zum Servicedurchbruch, kurz darauf verschlägt Rosolska einen Vorhandvolley. Damit holen sich Bacsinszky/Golubic ein Break zurück.

  • 17 :21

    Zu viele Fehler auf Seiten der Schweizerinnen

    Bacsinszky/Golubic kassieren bereits das dritte Break in dieser Partie, obwohl sie scheinbar sicher mit 40:0 geführt haben. Vor allem am Netz spielen die Polinnen ihre Stärke aus, während sowohl Bacsinszky wie auch Golubic zu viele Fehler produzieren.

Sendebezug: SRF 1, sportaktuell, 19.04.15 22:30 Uhr.