«Weiss nicht, wie weit unser Weg noch führen wird»

Nach dem erstmaligen Halbfinal-Einzug im Fed Cup seit 1998 war die Stimmung im Schweizer Team gelöst. Captain Heinz Günthardt traut seiner Equipe noch viel zu.

Die Worte von Captain Günthardt nach dem Sieg gegen Deutschland klingen wie eine Art Kampfansage: «Wir sind im Einzel top aufgestellt und auch im Doppel, das macht uns zu einer gefährlichen Mannschaft. Ich habe keine Ahnung wie weit unser Weg noch führen wird, wir werden sehen.»

«  Martina Hingis ist momentan vermutlich die beste Doppelspielerin der Welt. »

Heinz Günthardt

Das junge Team überstand den Charakter-Test in Leipzig mit Bravour. Im entscheidenden Moment konnte es sich dabei auf Altmeisterin Martina Hingis verlassen. Die 35-Jährige war schon 1998 im Final gegen Spanien dabei. Belinda Bencic war damals noch nicht einmal 2 Jahre alt.

Video «Heinz Günthardt zum Halbfinal-Einzug des Fed-Cup-Teams (englisch)» abspielen

Heinz Günthardt zum Halbfinal-Einzug des Fed-Cup-Teams (englisch)

1:24 min, vom 7.2.2016

«Ich bin beeindruckt. Martina ist vermutlich die beste Doppelspielerin der Welt im Moment», schwärmt Günthardt. Zudem habe Bencic solide gespielt.

Hingis/Bencic nur im Fed Cup

Hingis gab das Lob an ihre 18-jährige Teamkollegin weiter: «Es fühlt sich grossartig an, mit Belinda einen entscheidenden Punkt zu spielen. Sie hat mich toll unterstützt.» Es sei nicht einfach gewesen, nach dem Anfeuern von der Bank aus plötzlich ins Geschehen einzugreifen.

«  Da haben wir angefangen zusammen zu spielen. »

Martina Hingis

Den Schlüsselmoment machte die 12-fache Grand-Slam-Siegerin im Doppel im 1. Satz beim Stand von 2:3 und 0:30 aus. «Wir haben angefangen, zusammen zu spielen.»

Hat das Duo gar eine gemeinsame Zukunft abseits des Fed Cups? «Ich bin keine Doppelspezialistin», wiegelte Bencic ab. Hingis verwies darauf, dass Sania Mirza ihre Partnerin sei. Im Heimspiel gegen Tschechien im April dürften sie aber gemeinsame Sache machen.

Video «Timea Bacsinszky nach dem Halbfinal-Einzug im Fed Cup (franz.)» abspielen

Bacsinszky: «Das ist ein riesiger Erfolg» (franz.)

2:49 min, vom 7.2.2016

Sendebezug: Radio SRF 1, Nachmittagsbulletin, 7.2.2016, 16:00 Uhr