Zum Inhalt springen

Achtelfinals von Melbourne Dimitrov gewinnt spektakuläre Service-Schlacht

Legende: Video Dimitrov schlägt Kyrgios abspielen. Laufzeit 1:32 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.01.2018.
  • Grigor Dimitrov zieht in Melbourne in den Viertelfinal ein
  • Nick Kyrgios scheitert trotz 36 Assen mit 6:7, 6:7, 6:4, 6:7
  • Dimitrov bekommt es nun mit Aussenseiter Kyle Edmund (Gb) zu tun

Nach fast dreieinhalb Stunden beendete Dimitrov das wahnsinnige Duell gegen Kyrgios mit einem spektakulären Passierball. Der 26-Jährige hatte auch im dritten Tie-Break der Partie Nervenstärke bewiesen und kaum noch Fehler gemacht.

Service-Show von Kyrgios

Legende: Video Kyrgios macht den «SABR» abspielen. Laufzeit 0:17 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.01.2018.

Auch wenn am Ende Dimitrov jubelte, so trug auch Kyrgios massgeblich zum Spektakel bei. Der 22-jährige Australier haderte und fluchte wie gewohnt, er kämpfte sich aber auch eindrücklich ins Spiel zurück. Vor allem der Aufschlag des Einheimischen war Extra-Klasse.

Nicht weniger als 36 Asse gelangen Kyrgios, zudem schmetterte er regelmässig zweite Aufschläge mit über 200 km/h ins Feld. Im Gegensatz zu Dimitrov unterlief ihm aber auch der eine oder andere Fehler zu viel.

Halbfinal-Tür weit offen

Dimitrov bietet sich nun die grosse Chance, wie schon 2017 in die Halbfinals vorzustossen. Nächster Gegner des ATP-Finals-Champion ist der britische Aussenseiter Kyle Edmund (ATP 49), der Andreas Seppi (It) in 4 Sätzen bezwang.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.