Auch Raonic kann Federer nicht stoppen

Roger Federer setzte sich im Wimbledon-Viertelfinal mit 6:4, 6:2, 7:6 gegen Milos Raonic durch. Er steht damit zum 12. Mal im Halbfinal.

  • Beim Dreisatz-Sieg über Milos Raonic geriet Roger Federer in seinem 100. Spiel in Wimbledon nur am Ende in Bedrängnis.
  • Der Schweizer steht damit zum 12. Mal im Halbfinal von Wimbledon – Rekord.
  • Im Halbfinal kommt es zum Duell mit Tomas Berdych.

Erst im 3. Satz geriet Roger Federer (ATP 5) im Viertelfinal gegen Milos Raonic (ATP 7) ein wenig unter Druck. Zu diesem Zeitpunkt hatte der 7-fache Wimbledon-Sieger die Weichen allerdings bereits zu einem guten Stück auf Sieg gestellt.

Im Tiebreak des 3. Satzes ging der Kanadier mit zwei Minibreaks 3:0 in Führung, doch Federer steigerte sich wieder, gewann 5 Punkte in Serie und holte sich das Tiebreak mit 7:4.

Video «Pfeilschneller Federer erwischt Raonic» abspielen

Pfeilschneller Federer erwischt Raonic

0:21 min, vom 12.7.2017

Raonic steigert sich zu spät

Zuvor war Raonic beim Stand von 6:4, 6:2, 3:4 gleich zu 4 Breakchancen gekommen. Doch der 26-Jährige konnte keine Chance nutzen und fand sich wenig später im Tiebreak wieder.

In den ersten beiden Sätzen war Federer eine weitere Machtdemonstration auf dem grünen Rasen des Centre Courts gelungen. Er war Raonic in allen Belangen überlegen und las zudem den knallharten Aufschlag des Kanadiers immer wieder richtig.

Video «Federer: «Das Spiel war auf Messers Schneide»» abspielen

Federer: «Das Spiel war auf Messers Schneide»

3:00 min, vom 12.7.2017

Kann ihn Berdych stoppen?

Mit dem Viertelfinalsieg gegen den Kanadier gelang Federer auch die Revanche für das Turnier 2016. Im letzten Jahr hatte der 26-Jährige im Halbfinal gewonnen. Der Routinier musste die Saison danach wegen einer Knieverletzung beenden. Nicht wenige zweifelten an, ob Federer noch einmal so erfolgreich auf die Tour würde zurückkommen können.

Nun steht der Schweizer in Wimbledon bereits zum 12. Mal in seiner Karriere im Halbfinal – und das ohne Satzverlust. Noch 2 Siege trennen ihn vom 8. Triumph im Rasen-Mekka. Der nächste Gegner, der ihn daran hindern will, ist Tomas Berdych. Der Tscheche profitierte in seinem Viertelfinal von der Aufgabe von Novak Djokovic.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 12.07.17, 14:00 Uhr