Bacsinszky und die Frage nach der Form

Timea Bacsinszky startet am Dienstag in die Australian Open (ab 01:05 Uhr auf SRF zwei). Die Waadtländerin strahlt Zuversicht aus – trotz der nicht optimalen Vorbereitung.

Video «Tennis: Australian Open, Timea Bacsinszky blickt dem Turnier entgegen» abspielen

Timea Bacsinszky im Interview

2:58 min, vom 17.1.2016

Auf dem Papier ist Timea Bacsinszky (WTA 13) klare Favoritin im Erstrundenmatch gegen Katerina Siniakova, die Nummer 98 der Welt. Doch die jüngsten Resultate der Waadtländerin werfen Fragen auf. Bei den letzten 8 Turnieren kassierte sie 7 Erstrundenniederlagen. Im neuen Jahr verlor sie sowohl in Brisbane als auch in Sydney ihr Auftaktmatch.

Nach Wimbledon ging es vor allem abwärts

Die Talfahrt begann nach dem Wimbledon-Viertelfinal, der Finaleinzug in Peking im letzten Oktober war das letzte Highlight. Eine Knie-Verletzung prägte die Zeit danach.

Bacsinszky ist in bester Gesellschaft. Denn die Liste der zuletzt angeschlagenen Top-Spielerinnen ist lang. Als Frohnatur lässt sich die 26-Jährige jedoch nicht entmutigen.

Das sagt Bacsinszky über ihre Form:

  • «Andere Spielerinnen haben abgesagt, ich aber habe akzeptiert, dass ich nicht gleich vorbereitet bin wie die letzten 2 Jahre. Ich kann damit gut leben.»
  • «Ich fühle mich jeden Tag besser. Ich kann immer länger auf dem Platz stehen. Ich bin auf gutem Weg.»

Das sagt Bacsinszky über ihre Gegnerin:

  • «Es ist lustig, wir haben vor einigen Tagen miteinander trainiert und gewitzelt, dass wir noch nie gegeneinander gespielt haben. Jetzt treffen wir prompt aufeinander.»
  • «Sie spielt sehr gut momentan. Aber ich bin sicher, dass ich sie fordern kann. Ich werde meine Beine brauchen, daran arbeite ich. Ich werde am Dienstag bereit sein.»

Bacsinszkys Vorfreude

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 17.01.2016, 18:15 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt die Erstrundenpartie von Timea Bacsinszky live ab 01:05 Uhr Schweizer Zeit. Die Partie können Sie auch im Stream sehen.