Bencic befreit und ambitioniert gegen die Nummer 3

Bei ihrer 3. Teilnahme an einem Grand-Slam-Turnier der Elite hat Belinda Bencic erstmals die 3. Runde erreicht. Nun wartet mit Simona Halep gleich die Weltnummer 3. Dennoch gibt sich die 17-jährige Ostschweizerin zuversichtlich.

Belinda Bencic

Bildlegende: Überzeugend Belinda Bencic wusste in den ersten beiden Partien in Wimbledon zu überzeugen. Keystone

Belinda Bencics (WTA 72) Vorbereitung auf Wimbledon verlief durchzogen. Nur gerade einen Sieg konnte sie bei den Rasenturnieren von Eastbourne und Birmingham verbuchen. Dass sie bei ihrem 3. Grand-Slam-Turnier bei der Elite erstmals in Runde 3 einziehen würde, konnte deshalb nicht erwartet werden.

Es zeugt aber einmal mehr davon, wie gut sich Bencic in ihrem ersten kompletten Jahr auf der WTA-Tour schlägt. Ein Jahr nach ihrem Triumph bei den Juniorinnen winkt der 17-Jährigen im All England Club bereits die Achtelfinal-Teilnahme. Der Weg dahin ist aber beschwerlich, trifft Bencic doch mit Simona Halep auf niemand Geringeres als die Weltnummer 3.

Zuversichtlich ins Duell gegen Halep

Dennoch ist Bencic vor dem 1. Duell mit der Rumänin zuversichtlich: «Ich denke, dass ich gute Chancen habe.» Sie führte als Argument für sich ins Feld, dass sie ohne Druck aufspielen könne. Tatsächlich sorgte das Schweizer Talent schon für das eine oder andere Ausrufezeichen - doch ein Sieg gegen die Nummer 3 gliche einer Sensation.

Auch für Halep eine Premiere

Denn Halep befindet sich auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. In Paris stand sie erstmals in einem Major-Final, 2013 gewann sie 6 Titel - einen davon in s'Hertogenbosch auf Rasen. Doch der Einzug in die 3. Runde von Wimbledon ist auch für Halep ein Novum, schaffte sie es doch bei ihren bisherigen 4 Teilnahmen nie weiter als in Runde 2.

Vor Bencic hat die 5 Jahre ältere Rumänin durchaus Respekt - auch wenn sie die Schweizerin noch nie spielen sah. «Die Partie dürfte etwas schwierig werden, denn ich habe gehört, dass sie eine gute Spielerin ist und stark auftritt», so Halep an der Medienkonferenz. «Sie hat gegen mich nichts zu verlieren. Das Gleiche gilt aber auch für mich, da ich in Wimbledon zum 1. Mal in der 3. Runde stehe», erläuterte sie. Bleibt abzuwarten, wer ohne Druck besser aufspielt.

Video «Tennis: Wimbledon, Bencic - Duval» abspielen

Zusammenfassung Bencic - Duval

2:31 min, aus FIFA WM – Magazin vom 27.6.2014

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie Belinda Bencics Auftritt gegen Simona Halep am Samstag ab 14:50 Uhr live auf SRF zwei und im Livestream.

Resultate