Zum Inhalt springen

Grand-Slam-Turniere Bencic lässt Vorjahresfinalistin Venus Williams alt aussehen

Belinda Bencic hat ihre schwierige Startaufgabe an den Australian Open bravourös gemeistert. Erstmals überhaupt schlägt sie Venus Williams, die Weltnummer 5.

  • Nach 4 Niederlagen ohne Satzgewinn schlägt Bencic die Amerikanerin 6:3, 7:5
  • Ein kurzer Regenunterbruch im 1. Satz bringt die Ostschweizerin nicht aus dem Konzept
  • Bencic schlägt nicht weniger als 32 Winner

Belinda Bencic hat in Melbourne ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Zwar hat die 20-Jährige während ihrem Comeback in den vergangenen Wochen angedeutet, dass sie gut drauf ist. Dass sie am ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres aber gleich Venus Williams in die Schranken weist, hätten wohl die Wenigsten für möglich gehalten.

Ihren 1. Matchball verwertete die Schweizerin nach 1:53 Stunden mit einem Vorhandwinner – dem Schlag, mit dem sie schon die ganze Partie hindurch geglänzt hatte. Alleine im 2. Satz waren es ein Dutzend dieser Art.

Legende: Video Bencic's Matchball ins Glück abspielen. Laufzeit 00:48 Minuten.
Aus sportlive vom 15.01.2018.

Vom Regen zum Satzgewinn

Das Spiel zwischen Williams und Bencic hätte angesichts des Niveaus auch gut und gerne ein Viertel- oder Achtelfinalduell sein können. Keine der beiden Spielerinnen machte den Eindruck, sich erst noch an die Verhältnisse in Melbourne gewöhnen zu müssen. Ein kurzer Regenunterbruch Mitte des 1. Satzes brachte dann just in einem für Bencic heiklen Moment Spannung rein.

Beim Stand von 4:3 hatte die Schweizerin bereits 5 Breakchancen abwehren müssen, ehe das Spiel wegen Nieselregens bei 40:40 unterbrochen wurde. Geschlossenes Dach hin oder her – Bencic machte nach der Zwangspause genau da weiter, wo sie aufgehört hatte. Sie bestätigte nicht nur ihr Break, sondern legte gleich ein weiteres zum Satzgewinn nach.

Voller Selbstvertrauen – auch für weitere Aufgaben

Den Schwung und vor allem das Selbstvertrauen nahm die Flawilerin mit in den 2. Durchgang. Zweimal gab sie dort zu Beginn ihren Aufschlag ab, zweimal schaffte sie souverän das umgehende Rebreak. Den entscheidenden Servicedurchbruch schaffte sie ganz am Ende. Es war gleichzeitig ihr 1. Matchball.

In der 2. Runde trifft Bencic auf Luksika Kumkhum (WTA 125). Die Thailänderin setzte sich gegen die Schwedin Johanna Larsson (WTA 80) mit 6:3 und 7:5 durch. Bencic und Kumkhum treffen zum ersten Mal aufeinander.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 02:45 Uhr, 15.01.2017

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Erich Nussbaum (Erich Nussbaum)
    Nachdem Belinda Bencic Sacha Zverevs Aufschläge retourniert und damit gepunktet hat, habe ich ihr einen Sieg gegen Venus Williams zugetraut. Es freut mich sehr, dass es geklappt hat! Eine tolle und sehr sympathische Spielerin, diese Belinda Bencic!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz NANNI (igwena ndlovu)
    Habe ich falsch gelesen oder war es so... in einem Artikel vor dem match hat es doch geheissen so etwas wie..... "keine Chance...".... desshalb, gratuliere Doppelt!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Bruno Froehlich (Bruno Froehlich)
    Der Hope Man Cup, gespielt und gewonnen mit Federer, nicht in der Reihe der hoechsten sportlichen Kroenungen, schien genau das Richtige zur Vorbereitung zu sein. Spielpraxis,mit Erfolgserlebnis und Rat des Freundes und Champion. Der Stern Beencic wieder steigend, der der Schwestern Williams ? Die Saison 2018 wird Antworten liefern. Belinda wuensche ich viel Glueck fuer den weiteren Verlauf des Turnier, der gesamten Saison.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Josef Graf (Josef Graf)
      Ich wusste gar nicht, dass RF der Freund von Bencic (nicht Beencic) ist. Er ist ja verheiratet. Er ist einfach ein Berufskollege, der mit Bencic am Hopman Cup (nicht Hope Man Cup) gespielt hat.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Beat Wyler (Beat Willy Wyler)
      Eben. Berufskollege und Freund. Es gibt auch Freundschaften zwischen Männlein und Weiblein...!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Elia Schweizer (Elia Schweizer)
      @Josef Graph Was sollen diese Verbesserungen von anderen Kommentaren??? Ich glaube alle haben verstanden was damit gemeint war. Schreib doch lieber ein Kommentar zum Bericht als zu anderen Usern. Bravo Belinda!! Starke Leistung. Ihre Formkurve zeigt steil nach oben und der Weg ist so noch lange nicht zu Ende!!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Theresia Weber (Resi)
      Fosef Graf, heute heiratet man weniger als früher. Deshalb sollte man einen Unterschied machen zwischen Freundin und Lebenspartner/in. (Fand unangebracht gestern bei B. Feuz, seine Lebenspartnerin, die sein Kind trägt, Freundin zu nennen u. sich dabei noch lustig zu machen!) War eine Augenweide dem Spiel von Belinda Bencic zuzusehen. NUR Winner! Drücke Daumen für die Fortsetzung das ganze Jahr durch.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    5. Antwort von Bruno Froehlich (Bruno Froehlich)
      Mit 82 passieren schon mal Tippfehler, was solls. Danken moechte ich allen die noch den Unterschied zwischen Liebschaft und Freundschaft kennen. Und so denke ich, dass auch Mirka gut einordnen kann, was ihren Mann Roger mit Belinda verbindet ; eine erfolgreiche Sportfreundschaft die beide befluegelt und Spass macht.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    6. Antwort von Josef Graf (Josef Graf)
      @Elias Schweitzer Wofür ist denn die Antwortfunktion wenn man nichts zu anderen Kommentaren schreiben darf???? Sie machen das ja mit meinem Text auch oder habe ich das falsch verstanden???? Davon abgesehen schreibe ich nicht nur Antworten sondern auch direkte Kommentare und mache niemanden Vorschriften was er oder sie schreiben darf oder nicht!!! Es lebe die Meinungsfreiheit!!!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    7. Antwort von Josef Graf (Josef Graf)
      Frau Resi Weber, das von Ihnen erwähnte Interview fand ich auch recht ungeschickt. Wenn wir schon beim Thema sind: Was halten Sie von der Schlagzeile, Belinda Bencic habe Venus Williams alt aussehen lassen?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    8. Antwort von Bruno Froehlich (Bruno Froehlich)
      Her Graf, ist ja fast logisch, dass ausgerechnet Sie "alt aussehen" zu stoeren scheint. In der Zeit der sprachlichen Ueberkorrektheit wenn es um Frauen geht, umgekehrt den hemmungslosen Verunglimpfungen in den Foren, Ihre Kritik an mir war ja noch "nett", waere es gut eine Redesnart einfach stehen zu lassen, denn "alt aussehen" kann man mit jedem Alter wenn die Leistung schlicht nicht genuegte. Es ist keine Anspielung auf die Jahre der Frau Williams und so zielt Ihre Frage ins Leere.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    9. Antwort von Josef Graf (Josef Graf)
      Herr Froehlich, aufgrund Ihrer Antwort bin ich jetzt derjenige, der (etwas?)alt aussieht, obwohl Sie wohl der ältere von uns beiden sind. Davon abgesehen: So schlecht spielte V. Williams eben gerade nicht, sondern B. Bencic spielte einfach sensationell, so gut wie noch, wie sie selber sagte. Sowohl der älteren Spielerin gegenüber als auch bezüglich ihrer Leistung finde ich den Titel mit dem "alt aussehen" nicht angebracht, also in doppeltem Sinn. Aber darüber könnte man noch lange diskutieren.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen