Der beste Punkt des Turniers?

In der entscheidenden Phase des 4. Satzes gewann Roger Federer gegen Novak Djokovic einen Ballwechsel, der mehrmals verloren schien.

Video «Unglaublich: Federer mit Wahnsinns-Punkt» abspielen

Unglaublich: Federer mit Wahnsinns-Punkt

0:46 min, vom 28.1.2016

«Auuuu! Waaaahnsinn!», schrie SRF-Kommentator Stefan Bürer, nachdem Roger Federer mit der Rückhand einen fast unmöglichen Winner schlug. Zuvor hatte Novak Djokovic mehrmals die Möglichkeit gehabt, den Punkt zu beenden.

Ein Punkt für die Galerie

Nach der Partie wurden beide Spieler bei der Pressekonferenz auf den Ballwechsel angesprochen. Wo er im Ranking seiner besten Punkte stehen würde, wurde Federer gefragt.

«Top 100 (schmunzelt). Es war ein toller Punkt und eine grossartige Ovation. Es war schön, dass ich so viel Support bekommen habe. Es war ein cooler Moment. Ich wünschte, ich wäre resultatmässig in einer besseren Position gewesen.»

«  Rogers Defensive war unglaublich. »

Novak Djokovic

Auch Djokovic konnte sich noch bestens an die spektakuläre Rallye erinnern. «Es war bei 15:30. Ich dachte, ich könnte den Punkt mit einem Smash beenden, aber das hat nicht geklappt. Seine Defensive war unglaublich. Danach habe ich mich aber gleich auf den nächsten Punkt konzentriert. Ich habe zwei gute Returns gespielt plus einen Passierball.»

Es sollte am Ende das entscheidende Break sein. Federer verlor nach seinem unglaublichen Winner sämtliche 6 Punkte und damit das Match.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.01.2016 09:30 Uhr