Zum Inhalt springen

Grand-Slam-Turniere Djokovic fegt Nadal vom Platz - Murray bezwingt Ferrer

Auf beeindruckende Weise hat Novak Djokovic an den French Open die Halbfinals erreicht. Die Weltnummer 1 bezwang Rafael Nadal mit 7:5, 6:3, 6:1. Etwas mehr Mühe bekundete Andy Murray in seinem Viertelfinal. Der Schotte bezwang David Ferrer mit 7:6, 6:2, 5:7 und 6:1.

Legende: Video Djokovic siegt gegen Nadal abspielen. Laufzeit 3:13 Minuten.
Aus sportaktuell vom 03.06.2015.

Novak Djokovic befindet sich weiterhin im Fahrplan, zum ersten Mal in seiner Karriere die French Open zu gewinnen. Auch «Sandkönig» Rafel Nadal konnte dem Serben im Viertelfinal nicht gefährlich werden.

Ein Doppelfehler des Mallorquiners setzte den Schlusspunkt der Partie. Djokovic sicherte sich das Break zu Null und konnte nach 2:27 Stunden seinen 7. Halbfinaleinzug in Paris feiern.

Legende: Video Nadal verabschiedet sich mit einem Doppelfehler abspielen. Laufzeit 0:34 Minuten.
Aus sportlive vom 03.06.2015.

Nadals 2. Niederlage an den French Open

Schon im ersten Satz holte sich der Serbe das Doppelbreak und ging mit 4:0 in Front. Nadal zeigte zwar viel Moral und glich zum 5:5 aus, musste aber dennoch den Satz abgeben. Danach machte Djokovic keine Kompromisse und brachte die beiden Folgesätze locker durch.

Nadal musste an seinem 29. Geburtstag eine historische Niederlage hinnehmen. Im 72. Match an den French Open kassierte er seine 2. Niederlage.

Murray über Umwege gegen Ferrer

Djokovics Gegner im Halbfinal heisst Andy Murray. Der Schotte schien zunächst gegen David Ferrer im Eiltempo durchzukommen, stiess aber auf heftige Gegenwehr. Der Spanier wehrte im 3. Satz einen Matchball ab und konnte sich dank einer kämpferischen Leistung in einen 4. Durchgang retten.

Murray fing sich jedoch wieder und brachte die Partie nach 3:18 Stunden mit 7:6, 6:2, 5:7 und 6:1 nach Hause.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 3.6.2015, 14:00 Uhr

25 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Gysler A, VD
    Na, was sagt denn unser "Tennisexperte" Herr Imhof aus Bern zur heutigen Leistung von Nadal ?? Noch gestern hat er in diesem Forum lautstark den Turniersieg von Nadal prophezeit, obwohl keines seiner bisherigen Spiele überzeugen war. Jetzt, nach dieser eindeutigen Demonstration von Djoker, ist nichts mehr von ihm zu lesen....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Seppli Moser, ZH
    Auch wenn das nicht die Debatte ist: habe das Gefühl Federer könnte diesmal Wimbledon gewinnen. Noch einmal. Federer beendet mit 18 GS, Nadal 14, Nole auch mit ca. 14. Federer für immer der Meister
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Lukas Löffler, Basel
    Auch wenn das nicht gerade die Debatte ist: Heinz Günthardt und Stefan Bürer sind die mit haushohem Vorsprung die besten Sportkommentatoren bei SRF und gehören auch zu den Besten im gesamten deutschen Sprachraum. Ihr Wissen, ihre Erfahrung, ihr Witz, ihr Zusammenspiel, einfach ihre Art ist schlicht fantastisch und macht Spass zum Zuhören. Vielen Dank für viele sensationell kommentierte Tennis-Matches in den letzten Jahren. Ich ziehe - als sonst strenger Kommentatorenkritiker - meinen Hut.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Chrgiu, Bern
      Schliesse mich den Worten an! Tennis ist in den letzten 10 Jahren nicht nur Dank Roger und Stan ein Genuss im SRF!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen