Endstation Viertelfinal: Muguruza beendet Bacsinszkys Höhenflug

Timea Bacsinszky ist im Viertelfinal von Wimbledon von Garbine Muguruza gestoppt worden. Die Waadtländerin musste sich der aufstrebenden Spanierin in einem umkämpften Match mit 5:7 und 3:6 geschlagen geben.

Video «Tennis: Wimbledon, Viertelfinal, Bacsinszky - Muguruza» abspielen

Matchbericht Bacsinszky - Muguruza

3:45 min, aus sportaktuell vom 7.7.2015

Am Ende entschieden auf dem Court Nr. 1 Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage. Bacsinszky und Muguruza, die in der Weltrangliste um 5 Positionen schlechter als die Schweizerin klassiert ist, lieferten sich während 86 Minuten einen Kampf auf Augenhöhe – mit dem besseren Ende für die Spanierin.

Effiziente Muguruza schlägt zu

Den 1. Durchgang schnappte sich Muguruza, die im letzten Jahr als «Rising Star of the Year» ausgezeichnet wurde, nach exakt 50 Minuten mit dem ersten Servicedurchbruch der Partie. Dabei hatte Bacsinszky beim Stand von 6:5 und 40:30 mit einem Bein schon im Tiebreak gestanden.

Timea Bacsinszky schmettert eine Vorhand übers Netz.

Bildlegende: Muss die Koffer packen Timea Bacsinszkys Wimbledon-Abenteuer ist vorbei. Keystone

Auf einen Rückhandfehler liess die Waadtländerin allerdings zwei weitere Fehler folgen. Der Satz, der genau so gut zu Gunsten der Schweizerin hätte ausgehen können, war plötzlich weg.

Bacsinszky vergibt Chancen

Vom Satzrückstand liess sich Bacsinszky zwar wenig beirren und bot der 21-jährigen Spanierin weiterhin Paroli. Wie schon im 1. Umgang beim gleichen Spielstand verpasste sie es aber, aus einer Breakmöglichkeit Profit zu schlagen und mit 3:2 in Führung zu gehen. Muguruza zeigte sich hingegen eiskalt und führte mit dem Servicedurchbruch zum 5:3 die Vorentscheidung herbei.

Nach knapp eineinhalb Stunden verwertete sie ihren zweiten Matchball und besiegelte das Out von Bacsinszky, die es damit verpasste, zum zweiten Mal in Folge in einen Grand-Slam-Halbfinal einzuziehen. Muguruza hingegen steht in Wimbledon als erste Spanierin seit 18 Jahren (Arantxa Sanchez) unter den letzten Vier.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 8.7.15, 14:00 Uhr

Resultate