Federers Erstrundenpartie am Dienstag

Roger Federer hat seine Startpartie an den US Open in der Night Session nicht bestreiten können. Weil unmittelbar vor seiner Begegnung mit Grega Zemlja (Slo) in New York Regen einsetzte, musste das Erstrunden-Match auf Dienstag verschoben werden.

Federer und Zemlja mussten in der Kabine bleiben.

Bildlegende: Zu nass Federer und Zemlja mussten in der Kabine bleiben. Keystone

Die 1. Partie der Night Session zwischen Serena Williams (USA) und Francesca Schiavone (It) hatte noch plangemäss durchgeführt werden können. Auch deshalb, weil die Titelverteidigerin in nur einer Stunde kurzen Prozess machte (6:0, 6:1).

Regen nach dem Matchball

Doch unmittelbar nach dem Matchball setzte in New York der Regen ein. Zuerst wurde die Begegnung zwischen Roger Federer und Grega Zemlja nach hinten verschoben. Nach einer Stunde mussten die Organisatoren jedoch einsehen, dass keine baldige Wetterbesserung kommen würde.

3. Partie am Dienstag

Das Spiel zwischen der Schweizer Weltnummer 7 und dem auf Platz 62 rangierten Slowenen wurde neu als 3. Dienstags-Partie auf dem Centre Court angesetzt. Läuft alles nach Plan, dürfte das insgesamt 3. Duell dieser beiden Spieler (Federer führt im Head-to-Head mit 2:0) um zirka 20:30 Uhr Schweizer Zeit (live auf SRF info) beginnen.

Wawrinka erst am Mittwoch

Stanislas Wawrinka, der 2. Schweizer im Männer-Tableau, greift in New York erst am Mittwoch ins Geschehen ein. Der Romand trifft in der 1. Runde auf den Tschechen Radek Stepanek.