Gulbis nun gegen Djokovic

Ernests Gulbis steht im Halbfinal der French Open. Der lettische Federer-Bezwinger schlug Tomas Berdych in drei Sätzen. In der Vorschlussrunde trifft er auf Novak Djokovic.

Der erste Männer-Halbfinal an den French Open steht fest: Der Serbe Novak Djokovic trifft auf den formstarken Letten Ernests Gulbis. Beide Spieler setzten sich in ihren Viertelfinals ohne Satzverlust durch.

Gulbis, der im Achtelfinal Roger Federer ausgeschaltet hatte, schlug Tomas Berdych (Tsch) in knapp zwei Stunden 6:3, 6:2, 6:4. Mit 31 Winnern gelangen ihm fast doppelt so viele Gewinnschläge wie seinem Kontrahenten. So weit ist der 25-jährige Letten an einem Grand-Slam-Turnier zuvor noch nie gekommen.

Djokovic und der fehlende Titel

Djokovic bezwang den Kanadier Milos Raonic mit 7:5, 7:6 (7:5) und 6:4. Der Serbe zeigte Nerven, als er zum Match aufschlagen konnte und sich breaken lassen musste. Im 2. Anlauf schaffte er aber seinen 4. Roland-Garros-Halbfinal-Einzug in Serie. Der Triumph bei den French Open fehlt Djokovic in seinem Palmarès allerdings noch. «Ich glaube weiter an meine Chance», sagte der sechsmalige Grand-Slam-Gewinner.

Im Final von Rom hatte Djokovic zuletzt Sandplatzkönig Rafael Nadal auf dessen Lieblingsbelag besiegt. Der spanische Weltranglisten-Erste spielt am Mittwoch in einer Neuauflage des letztjährigen Paris-Finals gegen seinen Landsmann David Ferrer (ATP 5) um den Halbfinal-Einzug. Rekordsieger Nadal hat den French-Open-Titel bereits 8 Mal gewonnen und am Bois de Boulogne eine Bilanz von 63:1 Siegen.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die Viertelfinals zwischen Gaël Monfils (Fr) und Andy Murray (Gb) sowie zwischen Rafael Nadal (Sp) und David Ferrer (Sp) können Sie am Mittwoch ab 15:30 Uhr live auf SRF zwei und im Stream mitverfolgen.

Resultate