Halep und Bouchard out - Kvitova im Eilzugstempo

Titelverteidigerin Petra Kvitova ist in Wimbledon regelrecht in die 2. Runde gestürmt. Die Tschechin liess der Niederländerin Kiki Bertens beim 6:1, 6:0 keine Chance. Ausgeschieden sind hingegen Vorjahres-Finalistin Eugenie Bouchard (WTA 12) und die Weltnummer 3 Simona Halep.

Eugenie Bouchard

Bildlegende: Am Boden Eugenie Bouchard scheitert auch in Wimbledon in der 1. Runde. Keystone

Im letzten Jahr war Eugenie Bouchard die grosse Überfliegerin. Seit 6 Monaten passt bei der ehemaligen Nummer 5 der Welt nichts mehr zusammen. In diesem Jahr fuhr die 21-Jährige aus Montreal bei 14 Turnieren nur gerade 8 Siege ein.

Der Tiefpunkt folgte nun in Wimbledon. Die Vorjahresfinalistin verlor in der 1. Runde 6:7 (3:7), 4:6 gegen die Qualifikantin Duan, die erstmals in ihrer Karriere eine Spielerin bezwang, die besser als auf Platz 75 klassiert ist. Neben Bouchard scheiterte mit Simona Halep auch die Nummer 3, sie verlor in drei Sätzen gegen die Slowakin Jana Cepelova.

Video «Tennis: Wimbledon, Kvitova-Bertens» abspielen

Kvitova-Bertens: Satz- und Matchball

0:33 min, vom 30.6.2015

Kvitova in 35 Minuten

Ganze 35 Minuten dauerte Petra Kvitovas Erstrundenauftritt in Wimbledon. Danach hatte die Weltnummer 2 Kiki Bertens (WTA 108) mit 6:1 und 6:0 abgefertigt.

Die Tschechin gab gegen die bemitleidenswerte Niederländerin bei eigenem Service keinen einzigen Punkt ab und meldete ihre Ambitionen auf den 3. Wimbledon-Titel nach 2014 und 2011 definitiv an. Auf diesem Weg trifft sie in Runde 2 auf Kurumi Nara (WTA 57), welche von einer Verletzung ihrer Gegnerin Magda Linette im Entscheidungssatz profitiert hatte.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 30.06.2015, 14:00 Uhr.

Resultate